Die Drachenboote kommen

Der Spaß kommt nicht zu kurz – und so richtig nass wird man auch: Am Sonntag, 26. Juni, steigt das neunte Uelzener Drachenbootrennen auf dem Kanal in Groß Liedern. Archivfoto: Ph. Schulze

Uelzen/Landkreis. Es wird bunt, fröhlich und laut: Am Sonntag, 26. Juni, ab 10 Uhr richtet der Uelzener Ruderverein die neunte Auflage des Drachenbootrennens auf dem Elbe- Seitenkanal in Groß Liedern aus.

Die Regattastrecke im Bereich des Yachthafens ist 300 Meter lang. Nach dem Mitte April ausgetragenen Ruderwettstreit der drei Uelzener Gymnasien (AZ berichtete) ist es die zweite große Veranstaltung auf dem Gewässer innerhalb weniger Wochen. Dafür können sich schon jetzt Mannschaften anmelden.

Ein Drachenboot-Team besteht aus 16 Paddlern, die von einem auf dem Bug sitzenden Trommler zum gleichmäßigen Paddeln angespornt werden. Beim Wettkampf im vergangenen Jahr waren auch ungewohnte Töne vom Ufer des Kanals zu hören: Einige Zuschauer feuerten die sechs teilnehmenden Mannschaften mit Vuvuzelas an – jenen Tröten, die bei der Fußball-WM in Südafrika bekannt geworden waren.

Doch nicht die Kraft allein entscheidet über Sieg oder Niederlage. Drachenboote werden vor allem durch den einheitlichen Rhythmus der Paddler schnell. Und das führte im vorigen Jahr zu einem heiß umkämpften Zieleinlauf: Das Team der Ebstorfer Firma Klink siegte in 1:26 Minuten hauchdünn vor der Mannschaft des Yachtclubs Uelzen (1:27 Minuten) und Data Colour Lüneburg, die eine Sekunde danach einliefen.

Das Organisationsteam des Rudervereins Uelzen will den Schwung nutzen, der kürzlich durch das Bootsrennen der Uelzener Gymnasien entstanden ist. „Wir wollen den Teilnehmerrekord knacken“, sagt Mitorganisator Roland Witte. „Wir möchten alle Unternehmen, Behörden, Vereine, Freundeskreise, Dorf- oder Straßengemeinschaften und alle, die Spaß haben mitzumachen, einladen.“ Besonders ruft Witte die Schulen auf, sich mit einer Lehrer- oder Schülermannschaft zu beteiligen.

Das Uelzener Drachenboot-Rennen hat sich zu einer Kult-Veranstaltung entwickelt. „Bei allem sportlichen Ehrgeiz steht aber der Spaß absolut im Vordergrund. Die freundschaftlich-familiäre Atmosphäre macht den Teilnehmern immer viel Spaß“, erklärt der Vorsitzende des Rudervereins Uelzen, Ansgar Büsse.

Mannschaften, die an der Regatta teilnehmen möchten, können sich ab sofort anmelden – entweder per E-Mail unter Akashi@t-online.de oder telefonisch unter der Rufnummer (05 81) 9 48 77 58.

Von Bernd Schossadowski

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare