Doppelte Unterschriftensammlung

Engagierte Diskussionen am Proteststand. Foto: Köhler-Götze

Uelzen. Farinastraße und kein Ende: Nach monatelangem Streit darum, ob es in Uelzen weiterhin eine Straße geben solle, die 1951 nach dem ehemaligen Bürgermeister Johann Maria Farina benannt worden war, nach diversen Debatten im Stadtrat, Diskussionveranstaltungen und Leserbriefschlachten in der AZ und mehr als einem Historikergutachten, hatte mancher Bürger auf ein Ende des Themas gehofft. Die Straße hatte im vergangenen Jahr den Namen „Am Stadtgut“ erhalten.

CDU-Ratsherr Peter Lücke und einige Anwohner sammelten auch am vergangenen Sonnabend in der Fußgängerzone Unterschriften für ein Bürgerbegehren, mit dem die Umbenennung wieder rückgängig gemacht werden soll. Erstmals wurden jedoch keine hundert Meter weiter Unterschriften dafür gesammelt, dass der neue Straßenname „Am Stadtgut“ erhalten bleibt. Dort sind die Mitglieder des lockeren „Bündnis gegen Rechts“ empört über Lückes Ansinnen: „Jemand wie Farina, der dafür gesorgt hat, dass Gewerkschafter und SPD-Mitglieder ins KZ kommen, kann nicht Namensgeber einer Straße sein“, sagt einer von ihnen. Es komme nicht darauf an, ob Farina ein Scharfmacher in der Nazizeit gewesen sei, sagt ein anderer. Ein Vorbild jedenfalls könne er nicht sein, nach allem, was man über ihn wisse.

Und die Rückbenennung einer Straße nach einem ausgewiesenen Undemokraten sei sicher in der Bundesrepublik auch einzigartig. Eine Passantin aus Hannover bestätigt, dass man „diese Provinzposse“ in der Landeshauptstadt mit Naserümpfen zur Kenntnis nehme. Sie kommt gerade vom Lücke-Stand: „Die argumentieren da, dass damals doch nicht alles schlecht gewesen sein könne – unfassbar“, regt sie sich auf.

An beiden Ständen füllen sich Unterschriftenlisten und eine Mitarbeiterin des Ordnungsamts bemüht sich, die Kontrahenten auf Distanz zu halten: Die Protestschilder gegen Nazistraßennamen dürften nicht durch die Marktstraßen getragen werden.

Von Jürgen Köhler-Götze

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare