SPD fordert am Wochenende Nachtfahrten von Lüneburg aus

Ein Disco-Bus nach Uelzen?

+
Fährt am Wochenende bald ein Nachtbus von Lüneburg nach Uelzen? Das fordert die SPD-Kreistagsfraktion in einem Antrag.

Uelzen/Landkreis – Wie kann der Landkreis Uelzen als Wohnort für junge Menschen attraktiver gestaltet werden? Die Antwort der SPD-Kreistagsfraktion auf diese Frage lautet: ein Nachtbus, der es Partygängern am Wochenende ermöglicht, zu später Stunde von Lüneburg nach Hause zu kommen.

Die Sozialdemokraten haben im Kreistag den Antrag gestellt, ein entsprechendes Konzept zu erarbeiten. Wird dieser genehmigt, könnte bereits zu Beginn nächsten Jahres der „Disco-Bus“ rollen.

Junge Leute aus dem Landkreis Uelzen nutzen am Wochenende gerne die kulturellen Angebote in der Nachbarstadt. Die Zugverbindung von Metronom deckt aber die späten Abend- und Nachtstunden nicht ab.

Darum greifen viele aufs Auto zurück. Immer wieder kommt es zu Alkoholfahrten oder schweren Unfällen. „Nach Angaben der Verkehrswacht und des Innenministeriums sind junge, männliche Fahrer zwischen 18 und 24 Jahren eine besondere Risikogruppe“, heißt es in dem Antrag. „Gerade bei der nächtlichen Heimfahrt auf der Landstraße, zum Beispiel nach einem Disco-Besuch oder einer Party mit Freunden in der Nachbargemeinde, lauern die Gefahren.“

Die SPD glaubt: Ein Nachtbus, der freitags und sonnabends ab 23 Uhr fährt, könnte nicht nur die Sicherheit auf den Straßen verbessern, sondern auch den Nahverkehr und damit Uelzens Attraktivität erheblich steigern. Ein solcher Bus könnte auch die Gemeinden im Kreisgebiet anfahren und dafür sorgen, dass die Menschen von Uelzen in der Nacht zurück in außerhalb gelegene Ortschaften kommen.

Die SPD schlägt vor, die Kosten für dieses Projekt mit Mitteln aus dem Topf zu decken, den das Land für die Verbesserung des ÖPNV bereitstellt.

VON SANDRA HACKENBERG

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare