Außerdem im Polizeibericht: Audifahrer rammt in Klein Pretzier Stromkasten / Kennzeichen werden abmontiert

Diebe stehlen Einnahmen von Bierverkäufer

Bad Bevensen. Die Tageseinnahmen eines Bierwagenbetreibers auf dem Stadtfest in Bad Bevensen wurden in der Nacht zu Sonnabend gegen 1.30 Uhr von bisher unbekannten Dieben gestohlen.

Der Betreiber war gerade dabei, seinen Bierwagen abzubauen, als die Täter zuschlugen und den Rollkoffer mit den Tageseinnahmen an sich nahmen.

Der Koffer wurde wenig später in der Nähe der Ilmenau gefunden – von dem Geld und den Tätern fehlt jede Spur. Sachdienliche Hinweise bitte an die Polizei Bad Bevensen unter (05821) 98 78 10.

Klein Pretzier. In der Ortsmitte von Klein Pretzier hat ein Audifahrer in der Nacht von Freitag auf Sonnabend einen Stromverteilungskasten gerammt. Gemeldet wurde der Polizei der Unfall jedoch nicht, der Fahrer montierte stattdessen die Kennzeichen von seinem Pkw ab. Die Polizei konnte den Fahrer allerdings ermitteln. Gegen ihn wurde eine Strafanzeige wegen unerlaubten Entfernens vom Unfallort gestellt.

Lehmke. Ein Partygast des Lehmker Festes „Beat im Bad“ wurde in der Nacht zu Sonnabend leicht verletzt, als er einen 24-Jährigen daran hindern wollte, sich im angetrunkenen Zustand ans Steuer zu setzen. Es war gegen 1.30 Uhr, als sich das Unfallopfer dem 24-Jährigen in den Weg stellte – der fuhr dennoch mit dem Wagen los. Der Vorfall wurde durch die Polizei aufgenommen. Der Führerschein des Unfallfahrers konnte allerdings nicht eingezogen werden – er besitzt überhaupt keinen, erklärt die Polizei.

Adendorf. Ein 26-Jähriger ist in der Nacht zu Sonntag gegen 1.25 Uhr mit seinem Pkw in der Borgwardstraße in Adendorf auf eine Verkehrsinsel gefahren. Bei der Unfallaufnahme durch die Polizei stellte sich heraus, dass sich der junge Mann stark alkoholisiert ans Steuer gesetzt hatte. Ein Alkohol-Test vor Ort ergab einen Wert von 2,85 Promille. Ein Strafverfahren gegen den Fahrer wurde eingeleitet und der Führerschein beschlagnahmt.

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare