In Dialog...

Uhlenköpers Texte stehen auch im Internet unter

. . .   mit einer Wespe stand Herr Uhlenköper die Tage, weil er nicht ungestört sein Pflaumenkuchenstück genießen konnte. Der schwarz-gelb gestreifte „Segler“ hatte Gefallen an dem süßen Obstgebäck gefunden und so surrte er ohne Unterlass um Uhlenköpers Kopf herum.

Dessen Unmuts-Bekundungen ließen das Tier zunächst kalt, auch einem Fuchteln konnte es sich erwehren. Als der Uhlenköper sichtlich genervt – polizeilich würde man von einem Platzverweis reden – der Wespe erklärte, sie möge doch verschwinden, schaute sie ihn kurz an und zog dann von dannen. Wow, das hat gewirkt, dachte sich der Uhlenköper, um sich eine Minute später wieder mit dem lästigen Gesellen auseinandersetzen zu müssen, der gleich auch noch seinen geflügelten Bruder mitgebracht hatte. So kam es, wie es kommen musste. . . Überlebt haben das Mahl weder die beiden Tiere noch das Pflaumenkuchenstück, das er nach zwei harten Schlägen in Ruhe genießen konnte, der Uhlenköper.

Kommentare