Verwaltung wechselt in Salzstadt / Erweiterung der Verkaufsfläche in Velgen geplant

Deerberg zieht es nach Lüneburg

+
Erfolgsrezept Nachhaltigkeit: Das Unternehmen Deerberg hat den Umsatz in den vergangenen drei Jahren verdoppelt. An dem Velgener Verkaufs-Standort will die Firma festhalten, obgleich Logistik und Verwaltung in Lüneburg untergebracht werden.

Velgen/Lüneburg. Das Unternehmen Deerberg verlagert sich weiter von Velgen in die Salzstadt Lüneburg.

Mehr zum Thema

Deerberg löst „Rote Rosen“ ab

Im Frühjahr war bekannt geworden, dass Inhaber Stefan Deerberg sich ab Herbst 2014 mit einem weiteren Logistikstandort in den Hallen einmieten will, in denen seit 2006 die Innenaufnahmen der ARD-Telenovela „Rote Rosen“ gedreht werden. Nun ist sicher: Die Roten Rosen bleiben trotz der neuen Mietverhältnisse in Lüneburg. Und: Die rund 40 Verwaltungsmitarbeiter des Deerberg-Versands werden spätestens 2015 von Velgen nach Lüneburg umziehen. Das bestätigte gestern Deerbergs Pressesprecherin Janina Henze auf AZ-Nachfrage. „Der Laden in Velgen wird aber auf jeden Fall erhalten und sogar erweitert. Er ist die Keimzelle des Unternehmens“, betont Henze. Die Ladenfläche in Velgen werde von rund 800 Quadratmetern auf etwa 1200 Quadratmeter vergrößert. Derzeit werde ein neues Konzept für den Standort Velgen erarbeitet.

Von Wiebke Brütt

Alles zur Expansion von Deerberg lesen Sie in der Dienstagsausgabe der AZ.

 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare