Der 15. Mai 2015 ist bei Hochzeitspaaren sehr beliebt / 23 Trauungen im Kreis

Ein Datum für besondere Anlässe

+
Am kommenden Freitag werden sich 23 Brautpaare das Ja-Wort geben – wie hier auf Burg Bodenteich.

loh Uelzen/Landkreis. „Sie dürfen die Braut jetzt küssen. “ 23 Mal wird dieser Satz am kommenden Freitag in den Standesämtern des Landkreises fallen. Denn besondere Daten wie der 15.

Mai 2015 sind in den vergangenen Jahren bei Paaren immer mehr zur Mode geworden, auch im Landkreis.

„Das ist definitiv der Tag, an dem die meisten Trauungen in diesem Jahr stattfinden“, weiß Michael Wolpers, Standesbeamter in Uelzen. Allein im Bereich der Standesamts Uelzen, das auch die Samtgemeinde Aue umfasst, gibt es am Freitag 13 Trauungen. Immer mehr Paare würden sich Hochzeiten an besonderen Daten wie dem 14. April 2014 oder im nächsten Jahr den 16. Juni 2016 wünschen, berichtet Wolpers.

Doch am 15. Mai 2015 gibt es noch eine Besonderheit: „Der Tag nach Himmelfahrt war schon immer sehr beliebt, weil viele am Freitag einen Brückentag haben. Jetzt kommt nochmal das Datum hinzu“, informiert Renate Gödecke, Standesbeamtin in Bevensen-Ebstorf. Dort stehen fünf Eheschließungen an. Auch in Suderburg werden am Tag nach Himmelfahrt vier Trauungen stattfinden. In Bienenbüttel ist es eine und in Rosche gar keine. „Wenn jemand an diesem Datum aber noch unbedingt heiraten möchte, werden wir versuchen, das möglich zu machen“, stellt Rosches Standesbeamtin Sandra Niebel klar.

Doch nicht nur besondere Daten liegen bei den Hochzeitspaaren im Trend, sondern auch spezielle Orte zum Heiraten – wie etwa Burg Bodenteich. Dort werden am Freitag drei Trauungen stattfinden. „Mehr machen wir nicht, weil wir das ganz Besondere herauskehren möchten“, sagt der Standesbeamte Kai Schüttenberg.

Wie die Samtgemeinde Bevensen-Ebstorf den Veränderungen im Heiratsverhalten begegnet, lesen Sie heute im E-Paper und in der Printausgabe der AZ.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare