Die Legende Carpendale sorgt für krönenden Abschluss beim Open R in Uelzen

Und dann kam Howard

+
Starker Abschluss des Uelzen Open R: Gestern Abend begeisterte Schlagerlegende Howard Carpendale die Besucher der Almased Arena. Der Sonntag stand ganz im Zeichen des deutschen Schlagers.

Uelzen. Stimmungsvolles Ende eines dreitägigen Festivals in Uelzen: Der letzte Tag beim diesjährigen Open R, bei dem die Allgemeine Zeitung Medienpartner ist, steht ganz im Zeichen des deutschen Schlagers.

Die Spider Murphy Gang, Marianne Rosenberg, Mickie Krause und Co. heizen am Sonntag die Stimmung in der Almased Arena an. Dann kommt der krönende Abschluss mit dem Auftritt von Schlager-Legende Howard Carpendale.

Schon mit dem ersten Song „Hello Again“ springt der Funke von der Bühne auf die 5000 Menschen im Publikum über. Ob nun bei „Ti amo“ oder „Tür an Tür mit Alice“, die Fans singen textsicher alle Lieder mit und erkennen jeden Song schon bei den ersten Takten. Und auch Howard Carpendale kommt natürlich auf die Hutmode in der Arena zu sprechen. „Uelzen ist die Stadt, wo die Menschen gelbe Hüte tragen“, scherzt er. Der Meister kann es: Selbst eine Rapeinlage darf bei seinem Song „Das schöne Mädchen von Seite 1“ nicht fehlen. Während seines Auftritts liegen sich die Leute in den Armen, tanzen zusammen und entzünden Wunderkerzen.

Aber auch die anderen Stars des deutschen Schlagers verbreiten gestern gute Stimmung in der Arena. So sorgt die Spider Murphy Gang mit ihren Hits „Schickeria“, „Skandal im Sperrbezirk“ und „Sommer in der Stadt“ gleich für einen ausgelassenen Auftakt. Die vier Jungs von Feuerherz treten ebenso auf wie Nicole, die natürlich auch ihren unvergessenen Grand-Prix-Erfolgstitel „Ein bisschen Frieden“ zum Besten gibt.

Ballermann-Stimmung kommt bei Mickie Krause auf, der unter anderem „Sie hatte nur noch Schuhe an“ und „Geh mal Bier holen“ singt und damit die Stimmung in der Almased-Arena zum Kochen bringt. „Mit dem Herz durch die Wand“ geht es hingegen bei Bernhard Brink.

Marianne Rosenberg zeigt bei ihren neuen Songs ihr ganzes Können. Während bei DJ Ötzi ein Stern über Uelzen aufgeht, singt Vanessa Mai später am Abend davon, dass sie endlich wachgeküsst wurde.

Aber nicht nur am Sonntag herrschte ausgelassene Stimmung auf dem Open R-Gelände. Schon am Sonnabend sorgten unter anderem Adel Tawil, Tim Bendzko und Sarah Connor für ein Feuerwerk mit 5000 Besuchern.

Mehr zu dem Thema lesen Sie heute (13.08.) in der gedruckten Ausgabe der AZ sowie im E-Paper.

Der dritte Tag beim Open-R 2018 in Uelzen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare