Insgesamt sieben positive Fälle / Ab heute Testungen der Kontaktpersonen

Corona: Zur Lage in Uelzens Schulen

An der KGS in Bad Bevensen hatte sich nach einer Lehrerin auch ein Schüler mit dem Coronavirus infiziert.
+
An der KGS in Bad Bevensen hatte sich nach einer Lehrerin auch ein Schüler mit dem Coronavirus infiziert.

Uelzen/Landkreis – Seitdem am Freitag der Landkreis Uelzen 20 Corona-Neuinfektionen zu vermelden hatte – unter anderem an verschiedenen Schulen – , hat das Gesundheitsamt jetzt die Kontaktnachverfolgung aufgearbeitet.

Am Herzog-Ernst-Gymnasium sind demnach in der zehnten Jahrgangsstufe zwei Schüler positiv getestet worden.

Deren direkte Sitznachbarn sollen am heutigen Montag getestet werden. Homeschooling ist eingerichtet. Am Lessing-Gymnasium gab es einen Corona-Fall. Die Schule ist aber von keinen weiteren Maßnahmen betroffen, da der Schüler zum entsprechenden Zeitpunkt nicht in der Schule war.

An der Uelzener Lucas-Backmeister-Schule ist in einer vierten Klasse ein Corona-Fall aufgetreten. Aus Sicherheitsgründen wird die ganze Klasse aufgrund des jungen Alters am Dienstag getestet. Die Kinder gehen aber weiter normal zur Schule. In der fünften Stufe der KGS in Bad Bevensen gab es in einer Klasse einen positiven Fall. Auch hier erfolgt am Dienstag die Testung der gesamten Klasse. Für die Klasse ist Homeschooling angeordnet worden.

Zwei Fälle gab es zudem an der BBS I. Auswirkungen gibt es keine, da keine direkten Kontakte bestanden beziehungsweise die betroffene Person nicht infektiös war, als sie sich in der Klasse aufhielt.

Der Landkreis weist zudem darauf hin, dass keine Schule als Schwerpunkt einer Coronavirus-Infektion zu betrachten sei, sondern einzelne Schüler aufgrund familiär entstandener Infektionen den Virus vereinzelt in die Schulen gebracht haben.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare