Quarantäne-Auflagen und Tests

Corona-Fall in Groß Liedern: Infiziertes Kita-Kind

An der Kindertagesstätte Groß Liedern gibt es einen Corona-Fall. Kinder sind in Quarantäne. Es gibt Tests.
+
An der Kindertagesstätte Groß Liedern gibt es einen Corona-Fall. Kinder sind in Quarantäne. Es gibt Tests.

Uelzen/Wrestedt – Drei neue Fälle einer Corona-Infektion im Landkreis Uelzen – darunter ein Kind, das die DRK-Kindertagesstätte in Groß Liedern besucht. Vorsorglich ist die Kita-Gruppe des Kindes samt Betreuer unter Quarantäne gestellt worden.

Im privaten Umgang hatte das erkrankte Kind auch Kontakt zu Mädchen und Jungen, die in der Wrestedter DRK-Kita betreut werden. Diese Kinder sind ebenfalls in Quarantäne geschickt worden, wie der Landkreis mitteilt.

Zusätzlich hat das Uelzener Gesundheitsamt Tests für Kita-Kinder, Betreuer und Kontaktpersonen angeordnet. Etwa 50 Abstriche sind gestern Vormittag genommen worden. Die Ergebnisse werden voraussichtlich heute vorliegen. Weitere Tests und Quarantäne-Auflagen sind nicht ausgeschlossen. Denn: Das Gesundheitsamt ist noch dabei, Kontakte zu ermitteln.

Beide Kitas bleiben zunächst weiter geöffnet, wie der Landkreis mitteilt. Das Gesundheitsamt stehe im engen Kontakt mit den Einrichtungen in Groß Liedern und Wrestedt. Wie DRK-Sprecherin Meike Karolat erklärt, würden in den betreuten Kitas die Gruppen jeweils separat betreut, sodass es möglichst wenige Kontakte gebe. Das diene dem Infektionsschutz.

Mit den nun gemeldeten Corona-Infizierten steigt im Landkreis Uelzen die Gesamtzahl der bekannten Fälle auf 93. Davon sind nach Angaben der Kreisverwaltung 87 Personen inzwischen wieder genesen. VON NORMAN REUTER

Mehr lesen Sie in der heutigen Ausgabe der AZ oder im E-Paper.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare