1. az-online.de
  2. Uelzen
  3. Stadt Uelzen

Corona: Dezentrale Impfangebote im Kreis Uelzen werden fortgesetzt  

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Michael Koch

Kommentare

Impfspritzen
Die mobilen Impfteams werden weiterhin in allen Samt- und Einheitsgemeinden des Landkreises Uelzen vor Ort sein (Termine und Orte am Ende des Artikels) © dpa

Der Landkreis Uelzen setzt seine Angebote zur dezentralen Impfung fort.

Die mobilen Impfteams werden weiterhin in allen Samt- und Einheitsgemeinden des Landkreises zu bestimmten Terminen an verschiedenen Standorten Erst- und Zweitimpfungen sowie auch die sogenannten Booster- bzw. Auffrischungsimpfungen anbieten. Verwendet werden der Impfstoff von BioNTech sowie Moderna. Ein Wunsch- beziehungsweise Wahlrecht besteht nur im Rahmen der Verfügbarkeit.

Erst- und Zweitimpfungen werden altersunabhängig für Personen ab dem zwölften Lebensjahr angeboten, ebenso ergänzende Impfungen nach vorangegangener einmaliger Verabreichung des Impfstoffes von Johnson & Johnson, sofern seitdem mindestens 60 Tage (zwei Monate) verstrichen sind.  

Das Angebot einer (dritten) Booster- bzw. Auffrischungsimpfung nach vorangegangener Erst- und Zweitimpfung mit den Vakzinen von BioNTech, Moderna oder AstraZeneca richtet sich im Rahmen der dezentralen Impfangebote an Personen ab 18 Jahren, deren zweite Impfung mindestens 180 Tage (sechs Monate) zurückliegt. 

Der Landkreis macht ausdrücklich darauf aufmerksam, dass Impfwillige aufgrund der jeweils begrenzten Zeitfenster und der damit verbundenen maximalen Anzahl möglicher Impfungen möglicherweise abgewiesen werden müssen, obwohl sie die genannten Kriterien erfüllen. 

Der zur Verfügung stehende Impfstoff ist für diese in dem Zeitfenster maximal mögliche Anzahl zu impfender Personen wiederum ausreichend.

Die Impfungen erfolgen nach dem sogenannten „Windhundprinzip“, also nach der Reihenfolge des Erscheinens der Impfwilligen in der jeweiligen Räumlichkeit. Sollte sich hierbei abzeichnen, dass die Zahl der Impfwilligen die maximale Anzahl möglicher Impfungen überschreitet, wird der betreffende Personenkreis schnellstmöglich entsprechend informiert, um unnötige Wartezeiten zu vermeiden. Eine vorherige Anmeldung ist zurzeit noch nicht möglich. Das Land Niedersachsen wird in Kürze ein Terminvergabeportal aufbauen, so dass es möglich sein wird, Termine am Wunschstandort zu buchen, um Wartezeiten zu umgehen. 

Impfwillige müssen folgende Unterlagen mitführen: Personalausweis, Reisepass oder Aufenthaltstitel; Impfpass – soweit vorhanden (alternativ kann eine Ersatzbescheinigung ausgestellt werden); Herzpass, Diabetikerausweis oder Medikamentenliste – falls vorhanden. Soweit möglich sollte auch bereits der Anamnese- und Einwilligungsbogen mitgebracht werden. Die auszufüllenden Dokumente können auf der Webseite des RKI unter folgendem Link heruntergeladen werden: https://www.rki.de/DE/Content/Infekt/Impfen/Materialien/COVID-19-Aufklaerungsbogen-Tab.html Dabei ist zu beachten, dass die aktuelle Version verwendet wird. 

Die nachfolgend aufgeführten Impftermine für den Monat Dezember sind nicht abschließend. Ergänzungen werden entsprechend bekannt gemacht.

Hansestadt Uelzen

In Kürze wird eine stationäre Impfmöglichkeit in der Hansestadt Uelzen geschaffen.

Samtgemeinde Suderburg

Heidehof Eimke (am 7. Dezember 9 bis 12 Uhr)
Schmarbecker Weg 29
29578 Eimke

„Dat Gerdau Huus“ (am 7. Dezember 13 bis 16 Uhr & 14. Dezember 12.30 bis 15.30 Uhr)
Gartenweg 4
29581 Gerdau

Samtgemeinde Aue

Flüchtlingscamp Bad Bodenteich (am 8. Dezember 9 bis 15.30 Uhr & 16. Dezember 9 bis 15.30 Uhr)
Stadenser Straße 2
29389 Bad Bodenteich

Samtgemeinde Bevensen-Ebstorf

Rathaus Ebstorf (am 21. Dezember 8.30 bis 11.30 Uhr)
Hauptstraße 30
29574 Ebstorf

Wandelgang im Kurhaus (am 21. Dezember 12.30 bis 15.30 Uhr)
Dahlenburger Straße 1
29549 Bad Bevensen

Samtgemeinde Rosche

Feuerwehrgerätehaus Suhlendorf (am 1. Dezember 12.30 bis 15.30 Uhr & 22. Dezember 12.30 bis 15.30 Uhr)
Hansenstraße 3
29562 Suhlendorf

Rathaus Rosche (am 15. Dezember 8.30 bis 11.30 Uhr)
Lüchower Straße 15
29571 Rosche

Einheitsgemeinde Bienenbüttel

Dorfgemeinschaftshaus Steddorf (2., 23. und 27. Dezember, jeweils von 9 bis 15.30 Uhr)
Steddorfer Straße 38
29553 Bienenbüttel

Auch interessant

Kommentare