Comeback der Turteltauben

+
Sarahs Star Spitzen

Von Sarah Dening - Die 2. Chance und was dahinter stecken kann... Erst im Dezember verkündeten Vanessa Hudgens und Zac Efron ihre Trennung. Doch konsequent bleiben sie dabei anscheinend nicht. So wurden beide wild turtelnd in einem Club in Los Angeles beobachtet – die ganze Nacht.

Damalige Aussagen Hudgens, wie gut sie sich trotz Trennung mit Zac verstehen würde, erscheinen nun mehr als doppeldeutig. Ob der junge Mann in den letzten Wochen nun doch begriffen hat, was er an Vanessa hat, und sich langsam damit anfreundet, dass ihr herzergreifender Heiratswunsch vielleicht doch gar nicht so abwegig in seinen Ohren mehr klingt? Andererseits könnte der Flirt natürlich auch ein reiner PR-Gag sein. So feierten beide Amerikaner als blutjunge Teenager in der „High School Musical“-Trilogie ihren Durchbruch, die Filme sprachen damals hauptsächlich ein jüngeres Publikum an. Wie perfekt schien es dann, als sich die Liebelei der zwei Schauspieler im Film auch im wahren Leben weiter fortführte?! Somit war nach Bekanntgabe der Trennung vor einem Monat beinahe die gesamte Fangemeinde „Zanessa‘s“ enttäuscht, schockiert – ja entrüstet... Veränderungen im Privatleben der Idole – insbesonders bei „dem“ inszenierten „Disney-Traumpärchen“ – zu akzeptieren fällt den meisten Fans schwer. Die Fangemeinde könnte bröckeln und zusammenfallen, weil sie an dem jahrelang veröffentlichtem Bild des Paares klammert. Daher ist auch klar, dass nun angesichts dieser Bilder eine Welle der Hoffnung bei den Fans aufkommt. Somit sind Zac und Vanessa nur zusammen erfolgreich, bzw. zusammen viel erfolgreicher als alleine - die Erklärung des vermeintlichen Comebacks? So oder so – das Image des ehemaligen Traumpaares kann poliert werden. Neuanfang. Schön und gut. Oder aber – was für mich persönlich weitaus unterhaltsamer wäre – eine weitere On-Off-Beziehungs-Schlammschlacht in den Klatschpressen à la Lothar Matthäus, die man verfolgen kann. Auch wenn solch Entwicklung lächerlich, zäh und berechnend ist – wieder einmal erkennen wir, wie schön unkompliziert und entspannt unser Privatleben im Gegensatz zu solchen Promigeschichten ist... zumal unsere Schäkereien mit dem anderen Geschlecht nicht sofort geknipst und gedruckt werden wie im Fall von „Zanessa“...

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare