Die Chronik vom Umbau des Alten Rathauses

Juli 2010: Der Umbau des alten Rathauses hat begonnen. Das denkmalgeschützte Gebäude, dessen älteste Teile von 1347 stammen, wird zum neuen Domizil der Kreisvolkshochschule. Voraussichtlich bis Ende 2011 soll der Umbau dauern. Der Bildungsträger könnte dann im Frühjahr 2012 einziehen, so die Hoffnung der Stadt Uelzen.
1 von 21
Juli 2010: Der Umbau des alten Rathauses hat begonnen. Das denkmalgeschützte Gebäude, dessen älteste Teile von 1347 stammen, wird zum neuen Domizil der Kreisvolkshochschule. Voraussichtlich bis Ende 2011 soll der Umbau dauern. Der Bildungsträger könnte dann im Frühjahr 2012 einziehen, so die Hoffnung der Stadt Uelzen. (Mehr dazu)
Oktober 2010: Die Hoffnungen der Stadt Uelzen, dass mit dem Einzug der Kreisvolkshochschule in das Alte Rathaus ein größeres öffentliches Café in dem Gebäude eingerichtet wird, haben einen Dämpfer bekommen. Demnach soll im Ergeschoss des Alten Rathauses ein multifunktional nutzbarer Bereich geschaffen werden.
2 von 21
Oktober 2010: Der Kreis bremst die Café-Pläne der Stadt. Die Hoffnungen der Stadt Uelzen, dass mit dem Einzug der Kreisvolkshochschule in das Alte Rathaus ein größeres öffentliches Café in dem Gebäude eingerichtet wird, haben einen Dämpfer bekommen. Demnach soll im Ergeschoss des Alten Rathauses ein multifunktional nutzbarer Bereich geschaffen werden. (Mehr dazu)
Februar 2011: Stadtarchäologe Fred Mahler hat mit seinem Team im Boden des Alten Rathauses gegraben und dabei spannende Dinge entdeckt – zum Beispiel Hinweise auf den Brand von 1315. Ausserdem fand er Keramik-Fragmente, die weit ins 13. Jahrhundert – der Zeit der Uelzener Stadtgründung – reichen.
3 von 21
Februar 2011: Stadtarchäologe Fred Mahler hat mit seinem Team im Boden des Alten Rathauses gegraben und dabei spannende Dinge entdeckt – zum Beispiel Hinweise auf den Brand von 1315. Ausserdem fand er Keramik-Fragmente, die weit ins 13. Jahrhundert – der Zeit der Uelzener Stadtgründung – reichen. (Mehr dazu)
November 2011: Während die Erdarbeiten im Arkadengang bereits auf Hochtouren laufen, liegt der Umbau des Alten Rathauses noch immer auf Eis. Im Januar 2012 soll die Sanierung dann aber beginnen, kündigt die Stadt Uelzen an. Der Grund dafür sei der Uelzener Weihnachtsmarkt. In dieser Zeit möchte die Stadt den Bürgern keine Großbaustelle zumuten.
4 von 21
November 2011: Während die Erdarbeiten im Arkadengang bereits auf Hochtouren laufen, liegt der Umbau des Alten Rathauses noch immer auf Eis. Im Januar 2012 soll die Sanierung dann aber beginnen, kündigt die Stadt Uelzen an. Der Grund dafür sei der Uelzener Weihnachtsmarkt. In dieser Zeit möchte die Stadt den Bürgern keine Großbaustelle zumuten. (Mehr dazu)
November 2011: Manfred Knaak (links) vom Gebäudemanagement und Almke Matzker-Steiner, Leiterin der Kreisvolkshochschule, unterzeichnen den Mietvertrag für das Alte Rathaus. Ab dem 1. Juli 2012 soll das Gebäude seinem neuen Zweck dienen.
5 von 21
November 2011: Manfred Knaak (links) vom Gebäudemanagement und Almke Matzker-Steiner, Leiterin der Kreisvolkshochschule, unterzeichnen den Mietvertrag für das Alte Rathaus. Ab dem 1. Juli 2012 soll das Gebäude seinem neuen Zweck dienen. (Mehr dazu)
September 2012: Die Politik berät sich über das weitere Vorgehen. Für Uelzens Baudezernent Karsten Scheele-Krogull ist es schlichtweg eine „Katastrophe“, und auch die Stadt ist alles andere als glücklich mit der Kostensteigerung von 600 000 Euro bei der Sanierung des Alten Rathauses. Die Gruppe „Wir für Uelzen“/Piraten/RRP lehnen die nunmehr 3,2 Millionen Euro Gesamtkosten für die Sanierungsarbeiten ab.
6 von 21
September 2012: Baustopp wegen einer Kostenexplosion. Die Politik berät sich über das weitere Vorgehen. Für Uelzens Baudezernent Karsten Scheele-Krogull ist es schlichtweg eine „Katastrophe“, und auch die Stadt ist alles andere als glücklich mit der Kostensteigerung von 600 000 Euro bei der Sanierung des Alten Rathauses. Die Gruppe „Wir für Uelzen“/Piraten/RRP lehnen die nunmehr 3,2 Millionen Euro Gesamtkosten für die Sanierungsarbeiten ab.
September 2012: Nur wenige Tage später geben Bürgermeister Otto Lukat (links), Stadtsprecherin Ute Krüger und Baudezernent Karsten Scheele-Krogull den Beschluss des Verwaltungsausschusses bekannt. Weitere 600 000 Euro sind genehmigt, der Umbau des Alten Uelzener Rathauses soll fortgesetzt werden.
7 von 21
September 2012: Nur wenige Tage später geben Bürgermeister Otto Lukat (links), Stadtsprecherin Ute Krüger und Baudezernent Karsten Scheele-Krogull den Beschluss des Verwaltungsausschusses bekannt. Weitere 600 000 Euro sind genehmigt, der Umbau des Alten Uelzener Rathauses soll fortgesetzt werden. (Mehr dazu)
Februar 2013: Der Putz wird an der Frontseite des historischen Gemäuers als Vorbereitung zum Einbau neuer Fenster und Fensterstürze abgeschlagen.
8 von 21
Februar 2013: Der Putz wird an der Frontseite des historischen Gemäuers als Vorbereitung zum Einbau neuer Fenster und Fensterstürze abgeschlagen.
Juni 2013: Die Stadt Uelzen veranstaltet eine Baustellenführung durch die Gemäuer. Interessierten wird die einmalige Chance geboten, das Gebäude während der Sanierungsarbeiten von innen zu betrachten.
9 von 21
Juni 2013: Die Stadt Uelzen veranstaltet eine Baustellenführung durch die Gemäuer. Interessierten wird die einmalige Chance geboten, das Gebäude während der Sanierungsarbeiten von innen zu betrachten.  (Mehr dazu)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare