Call-Center: Angst vor der Schließung

+
Rund 100 Beschäftigte des Vivento Customer Services forderten gestern Mittag vor dem Hotel Deutsche Eiche ihre Arbeitgeber auf, in Tarifverhandlungen einzutreten. Zudem setzten sie sich für den Erhalt des Uelzener Standortes ein.

dib Uelzen. Rund 100 Mitarbeiter der Vivento Customer Services (VCS) haben gestern in Uelzen gegen eine Schließung des hiesigen Standortes demonstriert. Während einer Betriebsversammlung im Hotel Deutsche Eiche trat ein Großteil der 120 Beschäftigten vor das Gebäude und hielt Transparente hoch.

Sie wenden sich gegen einen Umzug nach Hannover, zudem forderten sie die Arbeitgeber auf, mit ihnen in Tarifverhandlungen zur Tarifrunde 2011 und zum Bestandsschutz für die Beschäftigten einzutreten. Ende Oktober war bekannt geworden, dass ein VCS-Call-Center in Norden-Utlandshörn geschlossen werden soll. Für die Uelzener gilt noch eine Standortsicherung bis Ende 2012. In den vergangenen Jahren war bereits die Uelzener Abteilung eines anderen Call-Centers, der Deutsche Telekom Kundenservice GmbH, nach Hannover umgesiedelt worden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare