1. az-online.de
  2. Uelzen
  3. Stadt Uelzen

Uelzener Bundespolizisten auf Flugplatz: Kräfte trainieren Festnahmen

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Norman Reuter

Kommentare

Umgeben von Rauch trainieren Polizeikräfte auf einem Übungsgelände am Hainberg, vermeintlich Verletzte zu versorgen.
Umgeben von Rauch trainieren Polizeikräfte auf einem Übungsgelände am Hainberg, vermeintlich Verletzte zu versorgen. © Reuter


Kräfte des Bundespolizei-Standorts am Hainberg durchlaufen am heutigen Donnerstag in Stadt und Landkreis Uelzen verschiedene Stationen, um für den Arbeitsalltag noch besser gerüstet zu sein.

Uelzen - Bereits seit Montag bilden sich die Kräfte, sie gehören einer sogenannten Beweissicherungs- und Festnahmehundertschaft an, fort. Bei den heute für sie präparierten Szenarien haben sie, was sie gelernt haben, einzusetzen. „Unter dem Einfluss von tausend Reizen gilt es in Ruhe abzuarbeiten“, sagt Erster Polizeihauptkommissar T. Mesecke. 

Am Morgen waren sie unter anderem auf dem Flugplatz Barnsen sowie auf einem Übungsgelände am Hainberg anzutreffen. Auf dem Übungsgelände mussten sie sich durch Rauch und gestört von Feuerwerk vorarbeiten, um letztlich Personen festnehmen und vermeintlich Verletzte versorgen zu können. Weitere Stationen sind bis in den Nachmittag hinein geplant. 

Eine Beweissicherungs- und Festnahmehundertschaft kommt unter anderem bei Demonstrationen, bei Fußballspielen sowie bei Hausdurchsuchungen zum Einsatz. Erst vor wenigen Tagen waren Uelzener Bundespolizeikräfte in Erfurt wegen eines Schleuserrings im Einsatz.

Auch interessant

Kommentare