Das Stadtmarketing hatte die Umfrage im Zeitraum vom 19. September bis 15. Oktober durchgeführt

Umfrage zu Uelzener Marktstraßen: Bürger sind für Sperrung – Gastronome dagegen

61 Prozent der befragten Bürger sind für eine Sperrung der Veerßer Straße im Sommer am Wochenende.
+
61 Prozent der befragten Bürger sind für eine Sperrung der Veerßer Straße im Sommer am Wochenende. 

Uelzen – Die aktuelle Umfrage des Stadtmarketings Uelzens hat ergeben, dass sich eine Mehrzahl der 602 befragten Einwohner für eine Sperrung der Marktstraßen in der Hansestadt während der Sommermonate am Wochenende ausgesprochen hat.

Insgesamt 368 Bürger (61 Prozent) sprachen sich für den Vorschlag der Unabhängigen Wählergemeinschaft (UWG) aus, während 63 Prozent der 42 befragten Gastronome und Einzelhändler die Sperrung ablehnen. Das Stadtmarketing hatte die Umfrage im Zeitraum vom 19. September bis 15. Oktober durchgeführt.

Die Einwohner, die sich für die Sperrung aussprachen, erhoffen sich dadurch im Sommer mehr Ruhe und Sauberkeit (33 Prozent der Antworten). Die Gegner befürchten dagegen am häufigsten eine wenig belebte Innenstadt und eine Verschlechterung der Parkplatzsituation.

Der Bauausschuss der Hansestadt berät nun in seiner Sitzung am 10. Dezember über den UWG-Antrag und über einen zweiten Antrag der SPD-Fraktion. Letztgenannter spricht sich für die dauerhafte Umwandlung der Marktstraßen in Einbahnstraßen aus (AZ berichtete).

Stadtbaurat Karsten Scheele-Krogull erklärte gestern, dass derzeit knapp 5.000 Fahrzeuge täglich die Marktstraßen passieren. „Das ist immer noch mehr, als wir uns wünschen, aber natürlich viel besser als die 20.000 aus früheren Jahrzehnten“, so der Stadtbaurat. Derzeit beträgt die zugelassene Höchstgeschwindigkeit in den Marktstraßen zehn Stundenkilometer.

VON TIMO HÖLSCHER

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare