Irritation am Schnellenmarkt: Lediglich der Rand wird begradigt

Brunnen bleibt, wie er ist

+
Er bleibt so, wie er ist, erhält nur einen geraden Rand: Wegen der Umgestaltung des Schnellenmarkt-Brunnens hat es offenbar Irritationen in Bevölkerung und Politik gegeben.

Uelzen. Ende dieses Monats, Anfang kommenden Monats soll es losgehen: Der Uelzener Schnellenmarkt wird umgebaut. Die Ausschreibungen für die Gewerke sind inzwischen gelaufen, die eingereichten Angebote wurden geöffnet und verlesen, und am 24.

Juni wird der Verwaltungsausschuss der Stadt Uelzen die Aufträge vergeben. Das kündigte Baudezernent Karsten Scheele-Krogull in der vergangenen Sitzung des Ausschusses für Stadtplanung, Umweltschutz und Bauen an. Allerdings hatten dessen Mitglieder noch einigen Diskussionsbedarf, was den Schnellenmarkt-Umbau betrifft – konkret: die Brunnengestaltung.

Von Ines Bräutigam

Alles zum Schnellenmarkt lesen Sie in der Dienstagsausgabe der AZ.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare