1. az-online.de
  2. Uelzen
  3. Stadt Uelzen

Brandanschlag auf Uelzener Polizei-Autos

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Lars Becker

Kommentare

Polizeiautos vor G7-Gipfel durch Brand beschädigt und zerstört
Vor einem Hotel in Haidhausen brannten acht Fahrzeuge der Bundespolizei-Abteilung Uelzen aus. © Matthias Balk/DPA

Unter den 18 000 Polizisten, die rund um den am Montag beginnenden G7-Gipfel auf Schloss Elmau bei Garmisch-Partenkirchen für Sicherheit sorgen sollen, sind seit dem 16. Juni zwei Einsatzhundertschaften und die Abteilung Stab der Bundespolizei-Abteilung Uelzen – etwa 250 Beamte des Standortes Hainberg. Auf acht der Fahrzeuge aus der Hansestadt ist gestern Morgen in München ein Brandanschlag verübt worden.

Uelzen/München – „Nachts gegen 2 Uhr sind die Mannschaftsbusse vor dem Hotel abgestellt worden, gegen 3 Uhr ist dann das Feuer ausgebrochen – mutmaßlich wurden Grillanzünder auf die Reifen gelegt und angesteckt“, hieß es vom Sprecher der Bundespolizei-Abteilung Uelzen. Schauplatz war die Hochstraße am Münchner Kulturzentrum Gasteig im Stadtteil Haidhausen. In dem Hotel sind die Einsatzkräfte aus Uelzen für den G7-Gipfel untergebracht. Sie seien mit dem Raumschutz im Raum München betraut, so der Sprecher zur AZ.

„Wir gehen natürlich davon aus, dass es sich hierbei um ein Branddelikt mit Bezug zum Treffen der G7 handelt, da die Kräfte für diesen Einsatz extra hier in München vor Ort waren“, sagte der Münchner Polizeisprecher Andreas Franken. In den acht Mannschaftsbussen verbrannte auch Polizeiausrüstung, der Sachschaden wird auf mehrere hunderttausend Euro geschätzt. Verletzt wurde niemand. Ermittler und Rettungskräfte waren mit einem Großaufgebot vor Ort, Hubschrauber unterstützten die Suche nach Tätern. Hinweise auf Tatverdächtige gab es zunächst aber nicht.

„Wer Gewalt gegen Menschen oder Eigentum als Mittel des Protests anwendet, disqualifiziert sich für den politischen Diskurs. Der Schaden geht wieder zulasten der Allgemeinheit“, so der Ortsverband der Deutschen Polizeigewerkschaft für die Bundespolizei-Abteilung Uelzen.

Auch interessant

Kommentare