Nordzucker: Laufende Zuckerproduktion nicht beeinträchtigt

Brand in einem Pelletsilo der Zuckerfabrik Uelzen

Wie die Polizei gegen 23.09 Uhr mitteilt, brennt es bei der Nordzucker AG in Uelzen.

(Update vom 14. Dezember 2019): Wie die Nordzucker AG mitteilt, wurde nach Feststellen der Rauchentwicklung im Pelletsilo der Zuckerfabrik Uelzen am Freitag gegen 21.53 Uhr umgehend die Feuerwehr alarmiert. Polizei und Rettungsdienst waren ebenfalls vor Ort.

Eine Gefahr für Mitarbeiter, Anwohner und andere Gebäude habe zu keiner Zeit bestanden, so Nordzucker. Die Ursache des Brandes sei noch unklar. Insgesamt lagern im Pelletsilo derzeit aktuell 4.500 Tonnen Futtermittel. Nordzucker dazu weiter: Zum aktuellen Zeitpunkt ist davon auszugehen, dass die Ware nicht beeinträchtigt ist. Die laufende Zuckerproduktion ist nicht beeinträchtigt.

(Ursprüngliche Meldung) – Der Erstmeldung nach, (Stand: Freitag, 23.09 Uhr), gibt es eine starke Rauchentwicklung im Inneren eines Pelletsilos. Andere Gebäude beziehungsweise Personen seien laut der Polizei nicht in Gefahr. Die Löscharbeiten dauern an.

Der Vorfall erinnert an den großen Brand bei Nordzucker in 2014

Wir berichten, falls uns weitere Informationen vorliegen.

Archivbilder

Großbrand bei Nordzucker in Uelzen

Rubriklistenbild: © Patrick Seeger/dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare