Panne am alten Katasteramt sorgt für Verkehrschaos

Bus blockiert Stadt

+
Die Reisegäste warten neben dem Bus darauf, ihren Trip in Richtung Slowakei fortsetzen zu können.

ib Uelzen. Ausgerechnet in Höhe des Schuttbergs am alten Katasteramt ging plötzlich gar nichts mehr.

Wohl wegen eines technischen Defekts ist gestern Morgen gegen 7.30 Uhr ein Reisebus aus Flensburg in der Uelzener Innenstadt liegengeblieben und hat die Gudesstraße/Ecke Mühlenstraße bis in den Nachmittag hinein zum Nadelöhr gemacht. Lange Staus bildeten sich, die Polizei musste den Straßenverkehr regeln und teilweise umleiten. Die Zufahrt zur Innenstadt aus Richtung Hammersteinplatz wurde zeitweise voll gesperrt. Am frühen Nachmittag dann rückte ein Experte aus, der den Automatikgetriebeschaden notdürftig beheben und der Bus ganz langsam von dannen rollen konnte. Die Stimmung bei den rund 40 Busreisenden indes war gelassen. Einige nutzten die Zwangspause für einen Besuch der Uelzener Innenstadt, bevor es mit einem Ersatzbus in Richtung Reiseziel Slowakei weiterging.

Von Ines Bräutigam

Ein AZ-TV-Beitrag zur Buspanne

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare