Betrügerin erleichtert Uelzener Apotheke um 200 Euro / Waldbrände in Rosche und Wulfsode

Beim Geldwechsel abgezockt

Uelzen. Opfer eines Wechseltrickdiebstahls wurde eine Apothekenmitarbeiterin in den Nachmittagsstunden des Mittwochs in der Bahnhofstraße. Eine Unbekannte hatte gegen 17.45 Uhr die Apotheke betreten, um etwas zu kaufen.

Dabei bat die Frau darum, einen 500 Euro-Schein zu wechseln, brach jedoch Kauf und den Geldwechsel ab und ließ sich ihren Schein wieder aushändigen.

Dabei gelang es ihr, die Mitarbeiterin um mehr als 200 Euro zu „betrügen“. Der Verlust des Geldes wurde erst Minuten später bemerkt. Die Täterin wird wie folgt beschrieben: etwa 65 Jahre alt, rund 1,60 Meter groß, korpulent, südostasiatisches Aussehen, dunkles T-Shirt, bodenlanger Rock, sprach gebrochenes Deutsch. Hinweise nimmt die Polizei Uelzen unter Telefon (0581) 93 00, entgegen.

Rosche/Wulfsode. Zu einem Waldbrand kam es in den Nachmittagsstunden des Mittwochs im Bereich eines Waldwegs zwischen Stütensen und Rosche. Möglicherweise durch eine weggeworfene Zigarette gerieten gut 500 Quadratmeter Waldboden in Brand und wurden gegen 16.30 Uhr durch alarmierte Feuerwehrkräfte gelöscht. Gegen 15.15 Uhr war es bereits in Wulfsode bei Wriedel bei landwirtschaftlichen Arbeiten zum Brand eines Stoppelfelds auf einer Fläche von gut 1500 Quadratmetern gekommen. Die Feuerwehr war im Einsatz.

Bad Bevensen. Mit einer Alkoholisierung von 1,7 Promille versuchte ein 42 Jahre alter Fahrer eines Pkw Daimler am Mittwoch gegen 22.10 Uhr im Danziger Weg einzuparken. Eine schlechte Idee, wie sich herausstellte. Denn dabei kollidierte der Daimler rückwärts mit einem geparkten VW, sodass ein Sachschaden von gut 2500 Euro entstand. Den Mann erwartet der Verlust des Führerscheins.

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare