Am Johnsburg-Kreisverkehr gibt sich Uelzen nun weihnachtlich

Baum schwebt an seinen Platz

Meter über dem Boden schwebend, fand der Baum gestern Abend seinen Platz. Foto: Huchthausen

hu/kah Uelzen. Die Odyssee eines Weihnachtsbaumes ist zu Ende: Gestern Abend wurde der Weihnachtsbaum am Johnsburg-Kreisel aufgestellt. Bereits am Freitag sollte der Baum abgesägt und dann an den Kreisel gebracht werden – am Sonnabend sollte er stehen.

Das klappte nicht, der Grund war das Ausmaß des Baumes: Sechs Meter Breite war zuviel, um ihn risikofrei über die Straßen zu bringen. Die Polizei stimmte am Wochenende aber einem Transport zu. Gestern um 19 Uhr begannen dann Mitarbeiter des THW, den Baum aufzustellen. Er wurde mit einem Haken an einem Kran befestigt, schwebte mehrere Meter in der Luft, bis ihn die Männer in Position gebracht hatten.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare