Abstandsregeln und Nutzungszonen am Oldenstädter See

Baden auf eigene Gefahr

Am Oldenstädter See gelten Abstandsregeln und Nutzungszonen. ArchivFoto: Koch
+
Am Oldenstädter See gelten Abstandsregeln und Nutzungszonen.

Uelzen-Oldenstadt – Viele Menschen könnten auf Seen ausweichen, da in Freibädern aufgrund der Vorgaben die Anzahl der Badegäste derzeit begrenzt ist.

Schilder an beiden Badestränden geben weitere Informationen zum See.

Deshalb weist die Hansestadt Uelzen darauf hin, dass auch am Oldenstädter See die Abstandsregeln eingehalten und die verschiedenen Nutzungszonen beachtet werden müssen. Das wird von der Polizei und Kontrollteams der Hansestadt Uelzen regelmäßig überprüft, wie die Stadt Uelzen mitteilt. Das Baden und Schwimmen ist, vom Parkplatz am Haspelweg aus gesehen, nur auf der linken Seite des Sees gestattet. Schilder weisen die Badebereiche aus und geben weitere Informationen zu dem Gewässer. Im mittleren Teil des Sees dürfen Kleinboote ohne Motorantrieb fahren. Im südlichen Teil, nahe des Parkplatzes am Ripdorfer Weg, bietet ein Biotop Rückzugsraum für Pflanzen und Tiere. Im Südwesten gibt es einen Hundestrand.

Das Baden im Oldenstädter See erfolge grundsätzlich auf eigene Gefahr. Aufgrund der aktuellen Situation werden voraussichtlich bis Mitte Juli keine Proben entnommen, um die Wasserqualität zu überprüfen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare