Bis September sollen sich die Bauarbeiten auf der Schnellstraße in Uelzen hinziehen

B 4: Heute startet die Sanierung

+
Heute starten die Arbeiten zur Sanierung der Bundesstraße 4 in Uelzen zwischen der Nordallee (Foto) und der Bundesstraße 71 (Groß Liederner Straße). Der Abschnitt wird über Monate zum Nadelöhr.

Uelzen. Jetzt beginnt das Geduldsspiel für die Autofahrer auf der Bundesstraße 4: Heute werden Arbeiter die Baustelle im ersten Abschnitt zur Sanierung der Schnellstraße einrichten. Bis September sollen sich die Arbeiten hinziehen.

Das Teilstück von der Nordallee (McDonald’s) bis zur Bundesstraße 71 (Groß Liederner Straße) wird neu hergerichtet. 4,5 Kilometer ist dieser Abschnitt lang.

Die B-4-Sanierung im Norden Uelzens wird in fünf Bauphasen erfolgen. In der ersten und zweiten Etappe zwischen Nordallee und der Ausfahrt Molzen erwartet die Autofahrer noch keine Umleitung. Der Verkehr wird zunächst beidseitig auf der Fahrbahn gen Lüneburg geleitet, sodass auf dem Abschnitt Richtung Braunschweig gearbeitet werden kann. Ist der Teil fertig, rollen die Kfz auf der Fahrbahn Richtung Braunschweig. Der Baustellenbereich wird jeweils durch Planken abgetrennt. Für beide Abschnitte sind insgesamt zehn Wochen veranschlagt.

Für die sich anschließenden weiteren drei Bauabschnitte sind jeweils Umleitungen geplant. Für voraussichtlich zwei Wochen wird der Verkehr Richtung Süden ab dem Anschluss Kläranlage/Nordzucker von der B 4 genommen und über das Gewerbegebiet Im Neuen Felde und Im Böh weiter südlich wieder auf die B 4 geführt. In der Bauphase vier geht der Verkehr gen Süden dann durch die östliche Innenstadt. Ab der Kläranlage über Neu Ripdorf (dann Einbahnstraße) weiter auf die Bernhard-Nigebuhr-Straße sowie die Tile-Hagemann-Straße zur Groß Liederner Straße und dort wieder auf die B 4. Der Verkehr nach Lüneburg bleibt auf der Bundesstraße.

Ist dieser Abschnitt fertig, wird der Verkehr nach Lüneburg in der Phase fünf über die Groß Liederner Straße durch die östliche Innenstadt über die Anschlussstelle Kläranlage wieder auf die Magistrale geleitet. Zur Ableitung des Verkehrs gen Norden wird an der Abfahrt Groß Liederner Straße eine Ampelanlage installiert.

Von Jens Schopp

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare