Obduktion ergab, dass das Baby erstickt wurde

AZ-Blitz: Toten Säugling in Uelzener Wohnung gefunden

+

Uelzen. Die Polizei hat in einer Uelzener Wohnung einen toten Säugling gefunden. Die Obduktion ergab, dass das Baby erstickt wurde. Unter Tatverdacht steht die 20-jährige Mutter des Mädchens. "Wir ermitteln gegen sie wegen Totschlags", erklärte am Donnerstag eine Sprecherin der Staatsanwaltschaft Lüneburg.

Die junge Frau hatte das Kind offenbar in der Wohnung zur Welt gebracht. Die Polizei fand den toten Säugling drei bis vier Tage später. Zuvor hatten die Ermittler einen Tipp bekommen. "Wir lassen die Mutter auf ihre Schuldfähigkeit untersuchen", deutet die Behördensprecherin psychische Probleme an.

Weitere Hintergründe lesen Sie in der Freitagausgabe der AZ.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare