Defekte Acetylflasche in Werkstatt sorgt für Großeinsatz der Feuerwehren

AZ-BLITZ: Explosionsgefahr bei Kewitz

+

ib Uelzen. Eine defekte Acetylflasche rief heute Morgen um 8.54 Uhr die Einsatzkräfte der Uelzener Feuerwehren bei der Baufirma Kewitz in Neu Ripdorf auf den Plan.

Weil der Schlauch von der Flaschenarmartur abgerissen war, wurde das Acetyl unkontrolliert abgeblasen. Es bestand akute Explosionsgfahr - das Gas entwickelt in Kombination mit Sauerstoff eine Flamme und wird zum Trennen von Werkstoffen verwendet. Die Feuerwehr kühlte die defekte Gasflasche mit einem Wasserwerfer, die Einsatzkräfte selbst postierten sich in sicherer Entfernung zu der Werkstatt. Die Straße Neu Ripdorf wurde heute Vormittag komplett gesperrt, außerdem wurde über die Einsatzleitstelle des Kreises Uelzen eine Spezialfirma kontaktiert, um die Situation zu entschärfen.

Fotos vom Einsatz

Explosionsgefahr bei Kewitz

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare