Polizei stellt 69-Jährigen nach filmreifer Unfallfahrt

Auto hängt mit den Reifen in der Luft

dib Bad Bevensen. Erst war es eine filmreife Action-Fahrt und dann auch noch Fahrerflucht: Ein 69-jähriger Bad Bevensener ist nach Polizeiangaben am Freitag von der Fahrbahn der Demminer-Allee in Bevensen abgekommen.

Er überfuhr einen Leitpfahl, rollte auf den Parkplatz eines Einkaufmarktes und landete in einer Rabatte. Die Reifen seines Autos hingen daraufhin in der Luft, schildert die Polizei.

Doch damit nicht genug: Brachial setzte der 69-Jährige zurück, überfuhr einen Kantenstein und riss sich bei weiteren Fahrmanövern die vordere Stoßstange ab. Zwischenzeitlich platzte auch sein vorderer Reifen, somit fuhr er auf einen Parkplatz, schloss den Wagen ab und flüchtete zu Fuß. An der angrenzenden Landesstraße ließ er sich vom nächsten vorbeifahrenden Pkw mitnehmen. Ein Zeuge konnte jedoch den Flüchtenden beschreiben.

Etwa 30 Minuten später klingelten die Beamten an seiner Wohnungstür. Sie wollten den Mann zur Blutentnahme auf der Dienststelle mitnehmen, doch der 69-Jährige sperrte sich und schlug mit den Fäusten um sich. Dabei stürzte er zu Boden und zog sich eine leichte Kopfverletzung zu. Mit Handschellen wurde er ins Klinikum gebracht. Nun erwarten ihn mehrere Verfahren. Zudem wurde sein Führerschein beschlagnahmt.

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare