Zutritt für Getestete, Geimpfte und Genesene

Ausschank für Uelzener Weinfest beginnt heute

Die Organisatoren des Uelzener Weinfests: Anne Börker und Ingo Schulte
+
Anne Börker und Ingo Schulte haben das Weinfest in Uelzen auf die Beine gestellt. Heute geht‘s los.
  • Norman Reuter
    VonNorman Reuter
    schließen

Uelzen - Kurz vor der Eröffnung des Uelzener Weinfests heute Abend liefen die Vorbereitungen gestern noch auf Hochtouren. Die Ausrichter Ingo Schulte und Anne Börker hatten noch viel zu tun. Die AZ hat sich bei der St.-Marien-Kirche umgesehen.

Ingo Schulte hat’s eilig. Soeben ist der Wagen mit den Toilettenkabinen eingetroffen. Diese wollen an die richtige Stelle bugsiert werden. Der große Glascontainer muss auch noch einmal verrückt werden. Dafür sind wieder Tische auf die Schnelle wegzuräumen, die schon standen. Es herrscht geschäftiges Treiben auf dem Kirchplatz. Der Aufbau fürs Weinfest in Uelzens Innenstadt läuft auf Hochtouren. Von heute an ist der Ausschank geplant.

Wein und Uelzen, das gehört zusammen, auch wenn die Stadt einst Standort für eine Bier-Brauerei war. Seit Jahrzehnten wird der Weinmarkt organisiert, im zweiten Pandemie-Jahr ist daraus nun das Weinfest geworden. Denn es gibt klare Unterschiede: Maximal 500 Besucher dürfen sich zeitgleich zwischen St.-Marien-Kirche und Altem Rathaus aufhalten. Es muss an Tischen Platz genommen werden. Ingo Schulte kündigt an, dass an den Wochenenden ein Ordnungsdienst mit zwei Kräften vor Ort sein wird, um sicherzustellen, dass Gäste nicht doch dicht an dicht klönen. Für den Einlass gilt auch die 3-G-Regel: Geimpfte, Getestete und Genesene haben Zutritt; für Testnachweise kooperieren die Ausrichter des Weinfestes mit der Teststation an der Gudesstraße 8.

Insgesamt 17 Tage ist der Ausschank geplant. Gestern stehen schon die Hütten für den Verkauf, und das Zelt für Musiker ist zu entdecken. Zum Auftakt wird heute die Band „Modern Con Fusion“ mit Soul-Sänger Karl Eggert ab 19 Uhr zu erleben sein.

Die Liste der zu erledigenden Dinge ist gestern noch lang. Neben Ingo Schulte schenkt auch Anne Börker aus Reil an der Mosel aus, seit 1983 bereits mit einem Stand beim Weinmarkt vertreten. Dieser will noch aufgebaut werden, die Tische sind in gebührendem Abstand zueinander zu positionieren – rund 50 von Schulte und rund 50 von Börker.

Das Gros soll am Abend erledigt sein, denn Schulte weiß: „Dann kommen noch 1000 Kleinigkeiten, bis es dann losgehen kann.“ Erstmals Einlass ist heute ab 16 Uhr.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare