Preisliste für Plätze am Uelzener Bahnhof liegt vor

Ausbau der Radhäuser in Uelzen startet

Beide Fahrradhäuser auf dem Vorplatz des Hundertwasser-Bahnhofs Uelzen werden neu ausgestattet.
+
Beide Fahrradhäuser auf dem Vorplatz des Hundertwasser-Bahnhofs Uelzen werden neu ausgestattet.

Uelzen – Der Hundertwasser-Bahnhof Uelzen soll vor allem für Pendler fahrradfreundlicher werden. Dazu startet am Montag, 9. November, der Ausbau der zwei Fahrradunterstände auf dem Vorplatz des Bahnhofs. Damit erhöht sich die Zahl der Stellplätze von 216 auf 250.

Die Stadtverwaltung bittet, alle Fahrräder bis spätestens Sonntag, 8. November, abzuholen. Radfahrer können in der Umbauphase auf die Pkw-Parkflächen neben den Fahrradhäuschen oder auf die Fahrradstellplätze am ZOB ausweichen. Die Arbeiten dauern bis voraussichtlich 27. November an.

Neben neuen Anlehnbügeln werden auch doppelstöckige Ständer montiert. Zudem entstehen neun abschließbare Einzelboxen sowie eine ebenfalls abschließbare Sammelbox mit 28 Plätzen. Die Boxen sind dann mit einem QR-Code zu betreten. Die schließbaren Plätze können ab 1. Dezember über ein Online-Reservierungssystem gebucht werden.

Mietkosten-Entwurf verabschiedet

Was die Stellplätze kosten sollen, darüber wurde außerdem auf der jüngsten Sitzung des Uelzener Bauausschusses diskutiert. Fest steht: Die Einzelboxen werden doppelt so teuer wie die Sammelbox. Dies begründet sich unter anderem mit den E-Ladestationen, die in den Boxen installiert werden sollen. So können E-Bikes während der Dauer des Aufenthaltes geladen werden.

Zur Debatte standen vor allem die Kosten für die Sammelbox pro Woche und pro Jahr. Waren hier zunächst Mietpreise von 5 beziehungsweise 70 Euro vorgesehen, wurden sie nachträglich auf 4 beziehungsweise 60 Euro angepasst.

Angeregt hatte diese Änderung Stefanie Maus von der CDU. Ihrer Ansicht nach sollten die Preise einheitlich sein, also grundsätzlich die Hälfte kosten wie die Einzelboxen im entsprechenden Zeitrahmen. Zudem wünsche sie sich eine Rabattierung, sodass etwa der Wochenpreis günstiger werde als der Tagespreis auf eine Woche hochgerechnet. Letztlich wurde die angepasste Preisliste einstimmig empfohlen. Die endgültige Entscheidung über die Kosten wird im Stadtrat gefällt, der voraussichtlich am Montag, 16. November, tagt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare