Das Auge des Kreises: Blitzer steht parat

+

dib Uelzen. Temposünder, aufgepasst: Seit gestern steht an der Bundesstraße  4 vor dem Ortseingang Jelmstorf wieder ein Blitzer. In etwa vier Wochen soll die Messanlage scharf gestellt werden. Rund 20 000 Euro kostete die Reparatur des Blitzers den Kreis Uelzen.

Für einen neuen Blitzer wären Kosten in dreifacher Höhe entstanden. Bei diesem Exemplar wurde nur das Gehäuse erneuert, nachdem der Turm im vergangenen November von unbekannten Personen umgefahren worden war.

Auch für den Abbau der Radaranlage an der „Blauen Lagune“ zwischen Uelzen und Kirchweyhe steht der Termin fest: Wegen der bevorstehenden Bauarbeiten für die Ortsumgehung Kirchweyhe wird der Blitzer dort am 26. April abgebaut, um ihn am Knotenpunkt Suhlendorfer Kreuz im Zuge der B 71 wieder aufzustellen.

Kommentare