Vorwarnung des Deutschen Wetterdienstes (DWD) vor Gewittern mit Hagel und Starkregen

Auch heute drohen wieder Unwetter in der Region

+
Am Donnerstagabend traf es die Region um Hankensbüttel.

ds Uelzen / Altmark / Wittingen. Auch heute drohen in der Region wieder schwere Gewitter. Der Deutsche Wetterdienst (DWD) warnt in einer Vorabinformation vor möglichen Unwettern. Gestern traf es Hankensbüttel im Gifhorner Nordkreis und Schmölau bei Dähre im Altmarkkreis besonders schwer.

Die Vorwarnung des DWD gilt ab heute Mittag 12 Uhr bis zur Nacht auf Sonnabend, 0 Uhr.

Darin heißt es, dass in den Nachmittagsstunden wieder schwere Gewitter möglich seien. Diese könnten mit Hagel, heftigem Starkregen und Sturmböen daherkommen. Allerdings schränkt die Warnung ein: "Sowohl die Intensität als auch die Verbreitung dieser schweren Gewitter ist noch unsicher." Die Prognosen sollen in den nächsten sechs Stunden konkretisiert werden.

Gestern Abend hatte es die Region um Hankensbüttel und Teile des Altmarkkreises bei einem Gewitter vor allem mit Starkregen schwer erwischt, der für zahlreiche Überflutungen und vollgelaufene Keller sorgte. 

Unwetter: Überflutungen bei Hankensbüttel

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare