Aus Sorge vor steigenden Preisen bestellen jetzt viele

Uelzen: Ansturm aufs Heizöl

Ein Tank wird mit heizöl befüllt
+
Die Uelzener lassen sich aus Sorge vor weiteren Preissteigerungen ihre Tank mit Heizöl befüllen.
  • Norman Reuter
    VonNorman Reuter
    schließen

 Aus Sorge, die Preise könnten weiter steigen, ordern Menschen in Stadt und Landkreis Uelzen verstärkt Heizöl. „Die Kunden sind verunsichert. Um sich abzusichern, bestellen alle“, berichtet Marc Pfeiff, Verkaufsbüroleiter vom „Hoyer Energie-Service Uelzen“, gegenüber der AZ.

Uelzen - Noch vergangenes Jahr war Heizöl zu Tiefstpreisen zu bekommen. Das Bild hat sich deutlich verändert. Der Höhenflug jetzt wird auch noch einmal durch die Nachfrage verstärkt. Eine Rolle beim Bestellverhalten spielt nicht nur der aktuelle Preis, sondern auch bereits der geplante Zuschlag bei der CO2-Abgabe ab 2022: „Die Kunden wollen dem entgehen und ihre Tanks noch vorher voll haben“, so Marc Pfeiff. Teils werde der Preis gar nicht mehr erfragt, sondern nur noch um schnellstmögliche Lieferung gebeten, so der Verkaufsbüroleiter.

Gekoppelt an den Ölpreis ist auch der Preis für Gas, in vielen Haushalten der Energieträger. Auf die Frage, wie sich die aktuelle Preisentwicklung für die Kunden der Uelzener Stadtwerke auswirken werde, antwortet Unternehmenssprecherin Franziska Albrecht: „Wir kalkulieren derzeit unsere neuen Energieprodukte ab dem 1. Januar 2022 in der Grund- und Ersatzversorgung (Mycity basis) und auch in unseren Laufzeitprodukten. Eine Preissteigerung ist hierbei sowohl im Strom- als auch im Gasbereich absehbar.“ Details wolle das Unternehmen noch bekanntgeben.

Einher mit den steigenden Öl- und Gaspreisen geht auch der Höhenflug bei den Preisen für Diesel und Benzin – sie bewegen sich auf Rekordniveau. Das Tanken ist zurzeit kein Vergnügen. Das Unternehmen „Hoyer“ betreibt in der Region auch Tankstellen. Das Personal begegne der Situation mit Freundlichkeit gegenüber dem Kunden und entsprechendem Service. Die hohen Spritpreise treffen neben dem Verbraucher viele Branchen wie Spediteure, Taxi-Unternehmen, ambulante Pflegedienste oder auch die Landwirtschaft.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare