1. az-online.de
  2. Uelzen
  3. Stadt Uelzen

Alpha-E: Bundesverkehrsminister Wissing lenkt ein

Erstellt:

Von: Lars Becker

Kommentare

Bei dem Treffen, bei dem hauptsächlich Befürworter der Alpha-E-Strecke anwesend waren, stellte Landrat Jens Böther die Position des Landkreises Lüneburg dar.
Auf dieses Signal aus Berlin haben viele Menschen im Landkreis Uelzen und in der Region gewartet. © dpa/Oliver Berg

Auf dieses Signal aus Berlin haben Projektbeirat Alpha-E, Bürgerinitiativen, aber auch viele Menschen im Landkreis Uelzen und in der Region gewartet:

Uelzen/Landkreis – Bundesverkehrsminister Volker Wissing (FDP) hat sich in der Diskussion um den Ausbau der Bahnstrecke Hamburg-Hannover positioniert.

Wie die heimische FDP-Bundestagsabgeordnete Anja Schulz aus Testorf Mittwochabend, 28. September, im AZ-Telefonat aus Berlin erläutert, habe der Minister erklärt, keinen Bau einer Neubaustrecke zu wollen, wenn es dafür keinen Konsens in der Bevölkerung gebe. Es sollten weder Ortschaften wie Kirch- und Westerweyhe zerschnitten noch Natur – wie der Stadtforst Uelzen – zerstört werden.

Das sei zwar keine hundertprozentige Zusicherung, dass das optimierte Alpha-E komme, aber in jedem Fall sei es eine klare Positionierung gegen die Neubautrassen-Pläne der DB Netz AG. „Die Hartnäckigkeit der Bürgerinitiativen hat sich gelohnt. Der Minister erkennt den Mehrwert des Kompromisses, der im Dialogforum entstanden ist, an. Viele Menschen haben die Hoffnung schon aufgegeben, dass sie durch ihr Engagement den Bau der Neubaustrecke noch abwenden können. Die Aussagen des Verkehrsministers stimmen mich sehr optimistisch“, so Schulz weiter.

Selbst für den Fall, dass der Kosten-Nutzen-Faktor bei Alpha-E nicht bei mindestens 1,0 liege, sei Wissing zuversichtlich, im Bundestag eine Lösung zu finden. Im Parlament in Berlin wird letztlich entschieden, welche Ausbauvariante umgesetzt wird.

Am morgigen Freitag kommen auf Initiative von Anja Schulz und dem FDP-Landtagsabgeordneten Jörg Bode in Celle die Landräte und Bürgermeister der betroffenen Region – also auch aus dem Landkreis Uelzen – sowie Vertreter von Bürgerinitiativen und Projektbeirat mit Michael Theurer (FDP), dem Parlamentarischen Staatsekretär im Bundesverkehrsministerium, zusammen. Laut Anja Schulz wird Verkehrsminister Volker Wissing per Video zugeschaltet, um seine Position darzustellen.

Die Bahn prüft nach eigenen Angaben „ergebnisoffen“ vier Optionen zwischen Hamburg und Hannover. Bis Jahresende will sie erklären, welche dieser Varianten von ihr bevorzugt wird.

Auch interessant

Kommentare