Michaela Klug und Katrin Bachmann wollen Verein für Hobbyreiter im Landkreis gründen

Für alle Fragen rund ums Pferd

+
Katrin Bachmann und Michaela Klug (rechts) wollen mit einem Bezirksverband der Vereinigung für Freizeitreiter und -fahrer in Deutschland einen Ort zum Austausch zwischen Hobbyreitern schaffen.

Barum/Emmendorf/Landkreis. „Professionelle Reiter werden gefördert, aber Hobbyreiter stehen mit ihren Fragen fast allein da“, stellt Michaela Klug fest.

Deshalb will sie zusammen mit ihrer Mitstreiterin Katrin Bachmann vom Sproitzenhof in Barum einen Bezirksverband Uelzen der Vereinigung der Freizeitreiter und -fahrer in Deutschland (VFD) gründen. Aus diesem Anlass laden sie am Freitag, 29. Mai, um 19 Uhr zu einem Gründungsstammtisch in das Gasthaus Schröder in Emmendorf ein.

„Wir wollen eine Möglichkeit zum Austausch unter Hobbyreitern im Kreis schaffen“, berichtet Michaela Klug. Da die nächsten VFD-Bezirksverbände sich in den Landkreisen Harburg und Lüchow-Dannenberg befinden, fehle es an einem solchen Angebot für Hobbyreiter im Kreis. Wenn sie Erfahrungen oder Tipps mit anderen Reitern austauschen wolle, so beschränke sich dies bisher vor allem auf den Hof, wo ihr Pferd Mogli untergebracht ist. „Für einen Kurs dann auch noch über 50 Kilometer mit dem Pferd zu fahren, möchte ich weder mir noch Mogli zumuten“, stellt Michaela Klug klar.

Auf der Messe „Pferd und Jagd“ in Hannover habe sie das Problem am Stand des VFD angesprochen – und Martin Rühl vom VFD-Vorstand gleich eingespannt, um einen Bezirksverband zu gründen, erzählt die Reiterin. Ziel sei es, im neuen Bezirksverband neben dem Austausch zwischen den Hobbyreitern auch Kurse anzubieten. „Sicher Spaß haben, ist dabei das Ziel“, stellt Katrin Bachmann klar. Daher würden vor allem die Bereiche Horsemanship, Sicherheit und richtiger Umgang mit den Pferden im Fokus stehen.

Aber das sind nicht die einzigen Angebote, die sich die beiden vorstellen können. Fest steht auch: Es soll Kurse mit Sitzschulung und Gymnastik speziell für Reiter geben, zur Ersten Hilfe sowie zu Fragen der Versicherung von Reiter und Pferd.

Damit aber überhaupt ein neuer VFD-Bezirksverband Uelzen gegründet werden kann, brauchen Katrin Bachmann und Michaela Klug Mitstreiter, die zum Gründungsstammtisch kommen. Neben Hobbyreitern hoffen sie auch auf die Unterstützung anderer Reiterhöfe aus dem Landkreis. Katrin Bachmann: „Je mehr Reiterhöfe mitmachen, umso besser ist das Angebot für alle.“

Von Lars Lohmann

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare