Volldampf im „Rock‘n‘Roll Train“

AC/DC-Tribute-Band "Barock" begeistert in der Uelzener Jabelmannhalle

+
Die AC/DC-Tribute-Band Barock spielte in der Uelzener Jabelmannhalle. Ein Set der größten Hits der australischen Superstars und die großartige Darbietung überzeugten das Publikum.

Uelzen – Es ist 1980. Der eine mit typischer Jeans-Kutte und Schiebermütze, der andere in knallroter Schuluniform: Die Australier von AC/DC rocken die Hallen. So muss es jedenfalls gewesen sein.

Doch hier spielt „Barock“ – angeblich Europas beste AC/DC-Tribute-Band – in der Uelzener Jabelmann-Halle. Und viele Fans sind gekommen, um das lange Himmelfahrtswochenende am Mittwochabend mit einer gehörigen Portion Rock‘n‘Roll einzuläuten.

Doch zunächst übernimmt die ZZ Top-Tribute-Band „CC Top“ die meist undankbare Aufgabe des Support-Acts. Der Sound ist etwas dumpf, doch die Fläche vor der Bühne schon gut gefüllt. Zwei Kakteen flankieren die Bühne und sorgen so für ein wenig Texas. Die musikalische Darbietung kann durchaus überzeugen, die angeklebten Bärte weniger.

Sänger Dario Cisotto.

Nach kurzer Umbaupause werden Licht und Nebelmaschine wieder angeworfen, die Reibeisen-Stimme ausgepackt. Wer ist Axl Rose? Barock dampft im „Rock‘n‘Roll Train“ über die Bühne. Der Sound stimmt jetzt und die Menge fängt an zu tanzen, zu jubeln, Fäuste werden in die Luft gereckt. Als Sänger Dario Cisotto nach dem ersten Song fragt „Are you ready for Rock‘n‘Roll?“, erscheint das überflüssig.

Die größten Hits der wahrscheinlich erfolgreichsten Hard-Rock-Band aller Zeiten bestimmen von nun an das Geschehen. Das legendäre Album „Back In Black“, nach Michael Jacksons „Thriller“, das zweitmeistverkaufte Album der Welt, macht einen Großteil des Sets aus: „Hells Bells“, „Shoot To Thrill“, „Back In Black“ und „Rock And Roll Ain’t Noise Pollution“ füllen die ersten 30 Minuten des Konzerts fast allein.

Sollten die alten Männer aus „Down Under“ wirklich irgendwann in Rente gehen, kann Barock das Erbe weitertragen und sie würdig vertreten. Hier spielt wohl tatsächlich Europas beste AC/DC-Tribute-Band.

VON ANDREAS URHAHN

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare