Kolumne: Von Woche zu Woche

Abschied von einem Schamanen

„...und dann gehst du Samstag mal zum verrückten Huhn.“ Wenn man als junger Journalist vom erfahrenen Kollegen so einen Termin bekommt, dann fängt man im Auto erst einmal zu grübeln an. Was erwartet einen bei einem Mann, der den Eiffelturm geheiratet und den Flohmarkt in Hannover gegründet hat?

Thomas Mitzlaff

Was folgte, war ein Abend, der auch nach jahrzehntelanger journalistischer Arbeit als einmalig in Erinnerung bleiben sollte. Reinhard Schamuhn war und bleibt ein Unikat und wird als solches in die Annalen Uelzens eingehen – hoffentlich. Denn dieser Schamane, als der er sich völlig schmerzfrei selbst bezeichnete, war über Jahrzehnte eine der schillerndsten Figuren dieser Stadt. Nicht wenige örtliche Entscheidungsträger haben beharrlich unterschätzt, was für ein Juwel da von ihm an der Rosenmauer geschaffen wurde. Keine Frage, Schamuhn war streitbar und manches hätte er lieber gelassen. Aber Veranstaltungen im Neuen Schauspielhaus waren stets auch einzigartig, passten in kein Schema, waren jedes mal ein neues Abenteuer. Materialistisches war ihm fremd, er hat seinen Beruf als Berufung gesehen, sein ganzes Geld in seinen Lebenstraum gesteckt. Wo sonst schon hört der Besucher am Eingang, er solle als Eintritt das geben was er für angemessen halte... In Zeiten, in denen auch Kultur immer stromlinienförmiger wird, präsentierte Schamuhn eine Stätte der Überraschungen, die ebenso war wie er – voller Ecken und Kanten. Das wird es nie mehr geben in dieser Stadt, das ist nicht kopierbar. Auch deshalb ist Uelzen ein Stück ärmer geworden durch den Tod von Reinhard Schamuhn. Und es passt, wie er sich verabschieden möchte von den Menschen in seiner Heimat. Nicht mit einer Trauerfeier auf einem Stück Rasen, sondern mit einer Abschiedsfeier in seinem Speicher, bei der getanzt und geweint werden darf. Und bei der auch die Prosecco-Korken knallen dürfen und reichlich Anekdoten ausgetauscht werden. Das hätte Reinhard Schamuhn gefallen. Auf dich, Schamane!

Von Thomas Mitzlaff

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare