Streit nach Überholmanöver eskaliert / Einbruch in Uelzener Getränkehandel

61-Jähriger verteilt „Kopfnuss“

Hohnstorf. Nach einem handfesten Streit zweier Männer in einer Bäckerei bei Lüneburg am Mittwochnachmittag ermittelt die Polizei.

Ein 43-Jähriger hatte einen 61-Jährigen auf sein Verhalten angesprochen, da ihn der Senior wohl kurz zuvor mit seinem Pkw in einer 70 km/h-Zone überholt hatte – trotz Überholverbot und mit deutlich höherer Geschwindigkeit. Im Rahmen des Streits beleidigte der 61-Jährige den 43-Jährigen und verletzte ihn mit einer „Kopfnuss“ (Schlag mit der Stirn, d. Red. ). Das Opfer erlitt eine blutende Nase. Die Polizei ermittelt wegen Körperverletzung und versucht, den genauen Hergang der Auseinandersetzung zu klären.

Weitere Polizeimeldungen

Uelzen. In einen Getränkehandel in Neu Ripdorf wurde in den Nacht zu Mittwoch eingebrochen. Die Täter gelangten durch einen rückwärtigen Zaun auf das Gelände, brachen ein Fenster auf und drangen ins Gebäude ein. Sie erbeuteten Bargeld, so dass ein Sachschaden von mehreren hundert Euro entstand. Hinweise nimmt die Polizei Uelzen unter (0581)9300 entgegen.

Bad Bevensen. Ein Weidezaungerät stahlen Unbekannte Dienstag oder Mittwoch von einer Pferdekoppel in der Barumer Dorfstraße. Es entstand ein Sachschaden von gut 300 Euro. Hinweise nimmt die Polizei Bad Bevensen unter (05821)987810 entgegen.

Bad Bodenteich. Das Stützrad sowie eine Anhängerstütze eines Anhängers wurde im Zeitraum vom 18. bis 20. Januar von dem Gelände eines Autohauses in der Neustädter Straße gestohlen. Es entstand ein Sachschaden von gut 200 Euro. Hinweise nimmt die Polizei Bad Bodenteich unter (05824)96 30 00 entgegen.

Uelzen. Mittwochnachmittag kontrollierte die Polizei die Geschwindigkeit auf der Bundesstraße 191 bei Oldenstadt. Dabei waren innerhalb der geschlossenen Ortschaft insgesamt sechs Fahrer zu schnell. Der Schnellste war ein 50-Jähriger mit 87 km/h.

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare