"Ausgerastet" und Widerstand geleistet

28-Jähriger dreht durch: Hausfriedensbruch, Randale in Wohnheim und Tritte gegen Polizeibeamte

jsf/pm Lüchow-Dannenberg – Am späten Donnerstagabend hatte es die Polizei abermals mit einem ohnehin schon polizeilich bekannten 28-Jährigen zu tun

Nachdem der Dannenberger bereits in den Mittagsstunden durch einen Hausfriedensbruch (bestehendes Hausverbot) in einer Sparkassenfiliale in der Lange Straße in Lüchow auffiel, wurde der 28-Jährigen gegen 23.30 Uhr in einem Wohnheim Am Dömitzer Damm aggressiv und versuchte einen 33-Jährigen mit einem Metallgegenstand zu schlagen.

Der Dannenberger verfehlte den 33-Jährigen glücklicherweise. In der Folge wurde der 28-Jährigen auch gegenüber den alarmierten Polizeibeamten aggressiv und versuchte diese  unter anderem zu treten.

Er wurde in der Folge für die Nacht in eine psychiatrische Klinik eingewiesen.

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare