27-jähriger Patient randaliert im Uelzener Klinikum

UELZEN - Mehreren Strafverfahren wegen Körperverletzung, Beleidigung, Sachbeschädigung und Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte erwarten einen Randalierer nach mehreren Vorfällen im Uelzener Klinikum.

Der junge Mann hatte nach einer angeblichen Schlägerei in den Morgenstunden des 30.03.14 das Klinikum im Hagenskamp als Patient aufgesucht. Dort wurde der Uelzener in der Notaufnahme versorgt und später auf eine Station verlegt.

Nach einer kurzen Ruhephase pöbelte der Uelzener mehrere Schwestern an, randalierte auf der Toilette, schubste und schlug einen Arzt und beleidigte ein Vielzahl von anwesenden Personen. Gleiches setzte sich auch gegenüber von alarmierten Polizeibeamten fort.

Nach einem kurzen Gespräch musste der 27-Jährige gegen 10:30 Uhr trotz massiven Widerstands in Polizeigewahrsam genommen werden. Dort wurde er in den Nachmittagsstunden nach Beruhigung der Lage wieder entlassen.

Kommentare