Neuwertig oder alt und verfallen?

209. AZ-Ausstellung in der Stadtbücherei am 1. Juni

+
Das Motiv mit dem Titel „Neuwertig“ wirbt auf den Plakaten für die Ausstellung in der Stadtbücherei.

Uelzen – Aus Anlass des diesjährigen Austausches im Rahmen des „Echange Europe“ zeigt die Fotogilde Uelzen ihren Gästen aus Frankreich und auch allen anderen Interessierten im Untergeschoss der Stadtbücherei Fotos zum Thema „Alt und verfallen“.

Die Vernissage für die 209. AZ-Ausstellung findet am heutigen Sonnabend, 1. Juni, um 10.30 Uhr statt.

Danach kann die Ausstellung bis zum 28. Juni zu den Öffnungszeiten der Bücherei, An der St.-Marien-Kirche, besucht werden.

Der erste Gedanke zum Thema der Ausstellung assoziiert Bilder von verfallenen Gebäuden. Die Aufnahmen der Vereinsmitglieder gehen jedoch weit darüber hinaus und zeigen verfallene Technik und Natur, Personenaufnahmen wurden jedoch ausgeklammert.

Am 11. April 2019 feierte die Fotogilde ihren 40. Geburtstag und auch der Austausch mit den französischen Fotofreunden währt schon so lange. In dieser Zeit haben sich die Mitglieder der Fotogilde dem technischen Wandel anpassen müssen und sind von der Arbeit in der heimischen Dunkelkammer mittlerweile am Computer gelandet. Die Ergebnisse dieser Arbeiten werden regelmäßig in Ausstellungen der Öffentlichkeit gezeigt. Ausstellungsorte sind unter anderem die ehemalige Neue Apotheke in der Lüneburger Straße, das Café Samocca, die Räumlichkeiten des Medizinischen Versorgungszentrums in der Hambrocker Straße und das Hotel Deutsche Eiche in Veerßen.

Daneben zeigt die Fotogilde im Internet Präsenz über die eigene Website www.fotogildeuelzen.de und Auftritte bei Facebook unter „Sofortbildmacher“ sowie „Lichtbildblitz“. Hier findet ein weltweiter Austausch der Mitglieder mit anderen Fotoenthusiasten statt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare