Ab 2011 wird gezählt

Die offiziellen Einwohnerzahlen der Städte und Gemeinden werden immer ungenauer. Nun soll der „Zensus 2011“ die veraltete Datenbasis der Volkszählung von 1987 ersetzen.Archivfoto: dpa

Uelzen/Landkreis - Von Bernd Schossadowski. Rund 94000 Menschen leben laut Statistik derzeit im Kreis Uelzen, davon etwas mehr als 34000 in der Uhlenköperstadt. Im Nachbarkreis Lüchow-Dannenberg sind es knapp unter 50000. Doch stimmen diese Zahlen überhaupt noch? Schließlich beruhen sie auf Fortschreibungen der Volkszählung von 1987. Das soll nun beim bundesweiten „Zensus 2011“ herausgefunden werden.

Der Kreis und die Stadt Uelzen bereiten sich gerade auf diese umfangreiche Aufgabe vor. Bei der anstehenden Volkszählung wird im Gegensatz zu 1987 jedoch auf eine Befragung aller Einwohner verzichtet. Stattdessen werden die Angaben weitgehend aus vorhandenen Verwaltungsdaten gewonnen, erklärt Kreissprecher Martin Theine. Ergänzend werden einige Gebäude- und Wohnungseigentümer postalisch befragt.

Zudem ist deutschlandweit die Befragung von bis zu zehn Prozent der Haushalte vorgesehen. Sie werden stichprobenartig von den jeweiligen Landesämtern für Statitsik ausgewählt. Dazu werden ab Mai 2011 so genannte Erhebungsbeauftragte an den Haustüren der betreffenden Bürger klingeln und um persönliche Angaben für den Zensus bitten. Sie fragen beispielsweise nach Familienstand, Bildung und Ausbildung sowie zu einem möglichen Migrationshintergrund. Als Stichtag für alle Antworten gilt dabei der 9. Mai 2011. Laut Gesetz sind die Angaben verpflichtend, nur die Auskünfte zur Religionszugehörigkeit sind freiwillig. Erste Ergebnisse der Volkszählung sollen Ende 2012 vorliegen.

Gemeinden mit mindestens 30 000 Einwohnern sowie Landkreise müssen für den „Zensus 2011“ Erhebungsstellen einrichten. Auf Beschluss der politischen Gremien soll der Kreis Uelzen für den örtlichen Zensus die Aufgaben auch für Lüchow-Dannenberg und die Stadt Uelzen übernehmen. Das spart den drei Verwaltungen Kosten. Dazu haben die Partner gestern einen Kooperationsvertrag abgeschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare