Außerdem im Polizeibericht: Mädchen klauen Schnaps

Uelzen: Opfer (17) am Boden – getreten und Messer in Arm gestochen

+
(Symbolfoto)

Uelzen. Zwei 17 Jahre alte Jugendliche und ein 18-jähriger junger Mann geraten in der Nacht von Freitag auf Sonnabend am Uelzener Schnellenmarkt aneinander. Einer der 17-Jährigen wird von den anderen beiden geschlagen und getreten, auch, als er bereits am Boden liegt.

Vermutlich wird das Opfer während der Auseinandersetzung auch mit einem Messer in den Arm gestochen, will sich aber anschließend nicht medizinisch versorgen lassen. Gegen die beiden Täter wird ein Strafverfahren eingeleitet.

Weitere Polizeimeldungen:

Uelzen. Drei 12 und 13 Jahre alte Mädchen versuchen am Sonnabend gegen 12 Uhr, zwei paar Socken, Shorts und Sportschuhe im Wert von insgesamt 120 Euro aus einem Uelzener Modehaus zu klauen. Als die Polizei eintrifft, räumen die Mädchen auch ein, am Vortag eine Flasche Waldmeisterschnaps aus dem Marktcenter gestohlen zu haben. Gegen die Mädchen wird ein Strafverfahren eingeleitet, sie werden anschließend nach Hause zu ihren Eltern gebracht. Während der Anzeigenaufnahme kommt es zu einem weiteren Diebstahl durch drei andere junge Mädchen in einem Kleidungsgeschäft im Marktcenter. Sie stehlen zwei Oberteile im Wert von insgesamt zwölf Euro. Als die Verkäuferin auf die Diebinnen aufmerksam wird, flüchten diese. Die Ermittlungen der Polizei dauern an.

Uelzen. In der Nacht von Sonnabend auf Sonntag haben sich im Uelzener Stadtgebiet mehrere Ruhestörungen und auch die eine oder andere kleine Auseinandersetzung ereignet, die jedoch meist nur lautstark ausgetragen wird. Unter einem Ex-Pärchen kommt es hingegen zu einem körperlichen Übergriff.

Lüneburg. In einem Holzkohlewerk an der Otto-Brenner-Straße in Lüneburg ist am frühen Sonntagmorgen ein Brand ausgebrochen. Ein Förderband fängt aus bisher ungeklärtem Grund Feuer und greift auch auf das angrenzende Lager über, in dem sich unzählige Plastiksäcke mit Kohle befinden. Dieses muss für die Löscharbeiten komplett geräumt werden, weil sich die Kohle immer wieder entzündet. Verletzt wird niemand, die Ermittlungen dauern an.

Lüneburg. Zwei Diebe geben sich am Freitagmittag als Handwerker aus und gelangen so in die Wohnung einer 88 Jahre alten Dame an der Lüneburger Goethestraße. Während einer der Männer die Seniorin ablenkt, stiehlt der andere Schmuck und Bargeld.

Dannenberg-Splietau. Zwei junge Frauen geraten am Sonnabend gegen 2.45 Uhr auf dem Pfingstbierfest in Splietau, einem Ortsteil von Dannenberg, aneinander. Nach einer zunächst verbalen Auseinandersetzung kommt es zu wechselseitigen Körperverletzungen. Die 17-jährige Frau und ihre 19 Jahre alte Kontrahentin schlagen sich gegenseitig ins Gesicht.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare