Lkw-Fahrer hatte das Mädchen offenbar übersehen

16-jährige Radfahrerin in Uelzen lebensgefährlich verletzt

+
Das Fahrrad der 16-Jährigen liegt zerstört am Fahrbahnrand.
  • Michael Koch
    vonMichael Koch
    schließen
  • Jens Schopp
    schließen

js/mdk Uelzen. Sie ist ansprechbar, allerdings auch lebensgefährlich verletzt. Eine 16-jährige Radfahrerin wurde heute Mittag gegen 13.20 Uhr an der Veerßer Straße Kreuzung Soltauer Straße in Uelzen von einem Lkw erfasst. Offenbar hatte der 53-jährige Lkw-Fahrer aus Bulgarien das junge Mädchen übersehen.

"Ich habe es nur noch knacken gehört" – Die AZ sprach ein Jahr danach mit Unfall-Opfer Julie

Die Jugendliche war mit Ihrem Fahrrad gerade die Veerßer Straße in Richtung Holdenstedt unterwegs. Sie war auf dem Fahrradweg, die Fußgänger-Ampel zeigte grün. Als sie die Soltauer Straße hinter dem Rewe überqueren wollte, passierte das Unglück: Das Mädchen stieß gegen den Tank des Sattelschleppers, stürzte und wurde unterhalb des Beckens von den hinteren Lkw-Rädern überrollt. Die Jugendliche erlitt dabei schwerste Verletzungen und wurde ins Klinikum gebracht. Höchstwahrscheinlich hatte der Lkw-Fahrer die junge Radfahrerin beim Rechtsabbiegen übersehen. Auch er soll laut Polizeiangaben ein grünes Ampelsignal gehabt haben. Ein Gutachter wurde eingeschalten, die Ermittlungen zum Unfallhergang dauern an.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare