Mädchen war nach Alkoholkonsum widerstandsunfähig / Außerdem: Angriff auf Schwangere in Lüneburg

13-Jährige sexuell missbraucht

+
(Symbolbild)

Lüneburg. Ein 21-jähriger Mann soll nach einer durchzechten Nacht ein 13-jähriges Mädchen sexuell missbraucht haben. Die Staatsanwaltschaft beantragte Haftbefehl gegen den afghanischen Staatsbürger.

Nach bisherigem Ermittlungsstand hatten zwei 19 und 21 Jahre alten Männer zwei 13-jährige Mädchen kennengelernt und den Abend mit ihnen in der Stadt verbracht. Dabei konsumierte das spätere Opfer erhebliche Mengen Alkohol. Dem Tatverdächtigen wird vorgeworfen, dass er an dem dann widerstandsunfähigen Mädchen im weiteren Verlauf des Abends sexuelle Handlungen ausführte. Die 13-Jährige wurde später ins Krankenhaus eingeliefert und dort untersucht. Ein bislang noch unbekanntes Paar, das die Mädchen nach Hause gebracht hat, sucht die Polizei als wichtige Zeugen.

Weitere Polizeimeldungen:

Lüneburg. Eine hochschwangere Lüneburgerin und ihr Lebensgefährte wurden am Montag gegen 19 Uhr bei einer Auseinandersetzung in der Alfred-Delp-Straße verletzt. Nach ersten Ermittlungen wurde das Paar von Angehörigen der ehemaligen Partnerin des 32-jährigen Mannes angegriffen worden. Unter anderem versuchten die Angreifer die hochschwangere 47-Jährige zu treten und zu schlagen. Als der 32-Jährige den Angriff verhindern wollte, erlitt er Verletzungen am Kopf und Oberkörper durch Tritte und Schläge. Außerdem zog er sich eine kleine Stichwunde durch ein Messer zu. Die Täter flüchteten noch vor dem Eintreffen der Polizei. Tatverdacht besteht gegen einen 22-jährigen Lüneburger, der mit zwei weiteren Männern gemeinschaftlich agiert haben soll.

Uelzen. Einen Sachschaden von rund 3000 Euro verursachte ein Unbekannter beim Ausparken an einem Ford C-Max, der auf dem Parkplatz eines Baumarktes an der Oldenstädter Straße in Uelzen abgestellt war. Der Unfall ereignete sich am Montag zwischen 14.30 und 14.50 Uhr. Zeugen melden sich bei der Polizei Uelzen unter der Telefonnummer (05  81) 93  00 oder 93  01  71.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare