Windpark-Pläne: Planungsausschuss entscheidet über Kriterien

1000 Meter zu Siedlungen

Im Kreis Uelzen sollen mehr Windparks entstehen. Foto: Privat

Uelzen/Landkreis. Der Ausschuss für Planung und Straßenbau hat auf seiner Sitzung am Mittwoch die Abstands- und Ausschlusskriterien für die Ausweisung von Vorrangstandorten für Windkraftanlagen empfohlen.

In der dafür erforderlichen Teiländerung des Regionalen Raumordnungsprogramms (RROP) wurden einige bisherige Abstände neu festgelegt.

So müssen Windräder zu so genannten Vorranggebieten Natur und Landschaft keinen Abstand mehr einhalten (bislang: 200 Meter). Auch der im alten RROP festgelegte Abstand von 200 Metern zu Naturschutzgebieten und zu Wäldern wurde aufgehoben. Vergrößert wird der Abstand zu Siedlungen auf 1000 Meter (bislang 500-750 Meter). Eine Anregung, den Abstand auf 1500 Meter zu erweitern, verwarf der Ausschuss, weil dies die Suchmöglichkeiten zu sehr eingeschränkt hätte. Die Abstände der Windparks zu Straßen wurden wie folgt festgelegt: 200 Meter zur geplanten A 39 sowie zu Bundes- und Landesstraße, und kein Abstand zu Kreisstraßen, die im RROP dargestellt sind.

Die neuen Kriterien wird die Kreisverwaltung nun in die Planung einarbeiten und den Fachausschuss voraussichtlich Ende September darüber informieren, welche Gebiete sich ergeben haben. „Diese Kriterien sind nicht bis in alle Ewigkeiten in Stein gemeißelt“, sagt Joachim Partzsch, Leiter des Amtes für Bauordnung und Kreisplanung. Sollte sich herausstellen, dass am Ende zu wenig Flächen für Windkraftanlagen übrig blieben, könne man die Kriterien noch einmal überarbeiten.

Wie berichtet, ist es erklärtes Ziel des Kreistages, der Windenergie im Landkreis mehr Raum zu bieten. Um eine räumliche Konzentration der Flächen zu erreichen und viele kleinere Einzelflächen zu verhindern, sollen die künftigen Windparks mindestens 30 Hektar groß sein und jeweils mindestens drei Windräder beherbergen. Die Windparks wiederum sollen Abstände von fünf Kilometern zueinander haben.

Von Ines Bräutigam

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare