Sieben Fässer Wein . . .

.  . . können uns nicht gefährlich sein“, trällerte einst Schlagerbarde Roland Kaiser. 24 Flaschen Bier können jemanden dagegen ganz schön umhauen, zumindest, wenn sie in einem Rutsch getrunken werden, meint der Uhlenköper.

Nun hat sein Bekannter nicht unbedingt vor, diese Menge hinunterzustürzen. Aber er könnte es, wenn er wollte. Denn er hat gestern von seiner Freundin einen ganz besonderen Adventskalender geschenkt bekommen: ein Gestell, an dem 24 Stoffbeutel hängen, jeder gefüllt mit einer Halbliter-Flasche Bier. Und so freut sich Uhlenköpers Kumpel, im Freundeskreis bekannt als großer Bierliebhaber, nun über 24 verschiedene Sorten Gerstensaft – von friesisch-herbem Pils über süffiges bayerisches Export bis zu rauchigem Klosterbier aus Franken. Woher sein Bekannter das jetzt schon weiß? Nun, er hat, als seine Freundin nicht zu Hause war, einfach in jeden der Beutel schon mal hineingelugt, obwohl das den Überraschungseffekt eines Adventskalenders natürlich zunichte macht. Seine Lieblings-Biersorte verbirgt sich übrigens hinter der Nummer 17. Aber so lange will sein Kumpel nicht warten – er erwägt deshalb einen geheimen Tausch der Bierflaschen. Wenn das mal nicht einen vorweihnachtlichen Beziehungskrach heraufbeschwört, befürchtet nun der.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare