Die Schulter und ...

. . . den Nacken hat sich der Uhlenköper gezerrt. Deshalb musste er auch bei strahlendem Sonnenschein und hohen Temperaturen einen Schal tragen. Nur über Pfingsten – da hat er ihn abgelegt und sich dann allerdings den Rücken in der Sonne ein wenig verbrannt.

Macht nichts, dachte sich unser Mann, das Wetter sollte schließlich schlechter werden und die Temperaturen sinken. Und so kam es dann auch. Was der Uhlenköper allerdings nicht bedacht hatte: Um die Heilung seiner gezerrten Muskulatur zu beschleunigen, hat ihm der Arzt Massagen und Wärmetherapie verschrieben. Und als unser Mann dann unter dem heißen Rotlicht lag, da machte sich der Sonnenbrand nach nur wenigen Sekunden bemerkbar, so dass die Therapeutin die Wärmelampe einige Zentimeter höher einstellen musste. Nun hat es sich leider mit dem Sonnenbade erstmal erledigt, aber der Sommer kommt bestimmt, hofft .

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare