Es schnurrt...

. . . ganz leise, wie ein schläfriger Kater, das neue (alte) Auto von Herrn Uhlenköper. Ein sehr betagtes Modell ist es, dafür aber sehr komfortabel.

Und das leise Schnurren und der Komfort haben bei Frau Uhlenköper jetzt dazu geführt, dass sie auf einer Kurzstrecke beinahe übergenickt war. Bislang undenkbar! Herr Uhlenköper juckelte mit dem Gefährt in Tempo 70 bis 80 über die leere Landstraße. Und Madame lehnte sich im ledernen Beifahrersessel zurück, legte den Kopf nach hinten und sah durch das offene Autoschiebedach in den Himmel über sich. Blätterdächer der Baumkronen und Wolkenfetzen zogen da über sie hinweg, das Spiel von Licht und Schatten und das sonore Summen des Motors machten sie schläfrig. Und als sie sich dabei ertappte, dass sie beinahe schlummerte, wurde ihr klar: So ein bisschen Entschleunigung im Alltag tut richtig gut. Das wird sie sich das nächste Mal in Erinnerung rufen, wenn sie mal wieder zu Terminen hetzt, Frau.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare