Der Uhlenköper

Schlaflos in…

. . .Uelzen war Uhlenköper in den vergangenen Nächten häufig. Zuerst hielten ihn Halsschmerzen wach. Nun ist es die zweite Erkältungsphase, die unserem Mann den Schlaf raubt: Schnupfen und Husten!

Doch gejammert werden soll hier nicht. Eher sollen die neuen Erfahrungen des Autors Thema sein. Denn während er sich in seiner ersten unruhigen Nacht auf dem Krankenlager lediglich auf das Einschalten des Fersehers beschränkte, war die zweite, von Hustenattacken durchzogene Nacht, wesentlich abwechslungsreicher.

Man ahnt ja nicht, was in Uelzen alles möglich ist, wenn sich die Sterne am Himmel der Uhlenköperstadt zeigen: Nur drei Stunden am Stück schaffte es unser Mann die Augen geschlossen zu halten, waren diese verstrichen: Husten! Was machen? Fernsehen. Dann lesen: Die unendliche Geschichte hat es ihm gerade angetan. Und während Fuchur seine Wunden leckte, schlummerte Uhlenköper zum ersten Mal ein.

In der zweiten Schlafpause war ihm dann nicht nach Lesen: Zu anstrengend! Also das Fotoalbum herausgekramt: Studienfahrten, Familienausflüge –schnarch.... Erst nach dem dritten Aufwachen wollte das Einschlafen nicht klappen Also: Ortswechsel. Auf dem Sofa, über den Plänen, wie Regal und Tisch besser wirken könnten, versank er dann, der Uhlenköper.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare