1. az-online.de
  2. Uelzen
  3. Rosche

Scheune in Flammen: Schnelles Eingreifen der Einsatzkräfte verhindert Großbrand in Gauel

Erstellt:

Von: Bernd Schossadowski

Kommentare

Bei einem Scheunenbrand in Gauel östlich von Rosche kam am Freitag auch die Drehleiter der Feuerwehr zum Einsatz.
Bei einem Scheunenbrand in Gauel östlich von Rosche kam am Freitag auch die Drehleiter der Feuerwehr zum Einsatz. © Feuerwehr

„Scheune im Roscher Ortsteil Gauel in Vollbrand“ – diese Alarmierung erreichte die Feuerwehren am Freitag um 13.17 Uhr.

Gauel – Doch vor Ort stellte sich der Einsatz etwas weniger dramatisch, wenn auch nicht ungefährlich dar. Im Erdgeschoss der Scheune, in der landwirtschaftliche Geräte standen, war ein Feuer ausgebrochen. Rasch zog es die Holztreppe hoch und erreichte den Dachstuhl der Scheune. Dort bildeten sich Brandlöcher in den Dachplatten.

Mit einem Innenangriff unter Atemschutz wurden die Flammen gelöscht. Zudem wurde Wasser über die Dachhaut ins Innere der Scheune geleitet. Durch das schnelle Eingreifen der Feuerwehren wurde ein größerer Schaden verhindert. Das Feuer hätte sich sonst sehr schnell zu einem Großbrand entwickeln können. Verletzt wurde niemand. Hinsichtlich der Brandursache laufen derzeit die Ermittlungen.
 
Sieben Feuerwehren, auch aus dem Nachbarkreis Lüchow-Dannenberg, waren mit insgesamt 70 Kräften an dem Einsatz beteiligt. Auch die Drehleiter der Feuerwehr Uelzen war vor Ort.   

Auch interessant

Kommentare